• Nachrichten
  • International

Polizei ermittelt gegen Tim Wiese Parkplatz-Zoff mit Rentner (91)

Polizei ermittelt gegen Tim Wiese Parkplatz-Zoff mit Rentner (91)

Ex-Fußballprofi Tim Wiese hat sich auf einem Parkplatz mit einem Rentner gestritten. Weil er seinen Lamborghini mutmaßlich falsch abstellt, soll es zu Handgreiflichkeiten mit einem Rentner gekommen sein. Doch diesmal hat sich sogar die Polizei eingeschaltet und ermittelt gegen den 36-jährigen Ex-Torhüter von Werder Bremen und 1899 Hoffenheim.

Laut einem Bericht der Boulevardzeitung legte sich Wiese am Nachmittag des Dienstages in Bremen auf einem Kaufhaus-Parkplatz mit einem 91-Jährigen an. Als Wiese zurückkehrte, war der alte Mann sichtlich aufgebracht, wie ein Video der "Bild" zeigt. Der reagiert heftig: "Fassen Sie mich nicht an, Flegel!" Eine Polizeisprecherin sagte dem Blatt, der Rentner habe 20 bis 25 Minuten in der Hitze warten müssen. Dafür haben wir Zeugen und konnten Beweismaterial sichern. Gegen den Lamborghini-Fahrer werde wegen Beleidigung, Nötigung und Körperverletzung ermittelt.

Hells Angels involviert Manipulierte Pokerrunden: Razzien auch in Mitteldeutschland
Die bis dato bekannten Pokerrunden fanden in Dresden, Hamburg, Rostock, Zwickau, Leipzig und auf Mallorca statt. Seit Oktober 2017 liefen die Ermittlungen des LKA und der Staatsanwaltschaft Dresden gegen 15 Beschuldigte.

Hier landet Arnold Schwarzenegger in Wien
Der Pariser Klimavertrag sei zwar historisch, "ob er reicht, ist aber nicht sicher", stellte Van der Bellen fest. Der Umstieg von fossilen auf CO2-neutrale Energien sei "nicht weniger als eine neue industrielle Revolution".

Ralph Hasenhüttl bekommt wohl keinen neuen Vertrag beim RB Leipzig
Auch, wie es nach der zweijährigen Ära mit ihm als Trainer von RB Leipzig weitergeht, steht noch in den Sternen. Sein Club war für eine Stellungnahme am Abend zunächst nicht erreichbar.

Tim Wiese selbst hat eine ganz eigene Sicht der Dinge.

► Wiese dazu: "Der Opa soll sich nicht so anstellen". "So schlimm war das nicht. Ich wollte den nicht schubsen, sondern in den Arm nehmen, damit er sich beruhigt", so Wiese. Nur, von dem ist auf den Bildern nichts zu sehen. Ausrede oder Wahrheit? Das muss jetzt die Polizei klären. Besonders pikant: Wiese parkte seinen Wagen auf einem Behindertenparkplatz. Im Dezember 2017 kassierte die "SoKo Autoposer" seine Nobelkarosse in Hamburg ein.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Auf Sporting-Trainingsgelände Fan-Attacke: Ex-Wolfsburger Dost verletzt
Atomkonflikt Nordkorea droht Trump mit Absage von Gipfeltreffen
Zusatzeinnahmen aus Lkw-Maut beschlossen
Kaspersky verlegt nach Spionage-Vorwürfen Kundendaten in die Schweiz
Rainbow Six Siege: Trailer stellt neue Verteidigerin Alibi vor
Kunstberater Achenbach kommt nach Betrug in Millionenhöhe frei
Schotten lehnen Entwurf für Brexit-Gesetz ab
Ex-Salzburg-Trainer Zeidler neuer St.-Gallen-Coach
Nordkorea beginnt mit Abriss von Atomtestgelände
Gabriel soll Verwaltungsratsmitglied von Siemens Alstom werden