• Nachrichten
  • International

Organisation gegen Chemiewaffen bestätigt: Chlorgas wurde wahrscheinlich in Syrien eingesetzt

Organisation gegen Chemiewaffen bestätigt: Chlorgas wurde wahrscheinlich in Syrien eingesetzt

Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) hat den Einsatz von Giftgas bei einem Angriff in der syrischen Stadt Sarakeb am 4. Februar bestätigt. Das habe die Untersuchung des eigenen Expertenteams ergeben.

Die OPCW äusserte sich nicht zu dem Verantwortlichen des Angriffs. Dazu hat sie kein Mandat. Die Experten hätten in zwei Zylindern Spuren von Chlorgas gefunden, heißt es in dem Bericht. Außerdem führt sie Zeugenaussagen und Umweltproben mit ungewöhnlichen Chlorin-Vorkommen an sowie die Zahl der Menschen, die am 4. Februar mit Symptomen in medizinischen Einrichtungen Hilfe suchten, die auf Chlorin und anderen toxische Chemikalien zurückzuführen sind. Die Spurensuche war äußerst schwierig, berichten die Experten. Weil es leicht aus Industrie- und Haushaltsprodukten hergestellt werden kann, ist es kaum Beschränkungen und Kontrollen unterworfen.

Anfang des Jahres waren dort mehrere Menschen bei einem Angriff verletzt worden. Zeugen hatten ausgesagt, dass ein Hubschrauber eine Bombe mit Chlorgas abgeworfen habe.

Türkei verweist Israels Botschafter des Landes wegen Gewalt im Gazastreifen
Der Rat wollte am Dienstag über die Lage beraten und sich dabei auch vom Nahost-Beauftragten Nikolaj Mladenow informieren lassen. Mit der Fokussierung auf den Iran hat das Schicksal der Palästinenser vor allem in den Golfstaaten an Aufmerksamkeit eingebüßt.

Commerzbank übertrifft die Erwartungen aber es ist nicht alles Gold
Allerdings war das relativ gute Ergebnis primär auf die geringe Steuerlast der teilverstaatlichten Bank zurückzuführen. Seit Oktober 2016 hat die Bank 712.000 Neukunden gewonnen und ist auf gutem Weg ihr Ziele zu erreichen.

Slaven Bilic neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt?
Des Weiteren bringt die " Bild " einen weiteren Trainer ins Spiel, der sogar Favorit auf die Kovac-Nachfolge sein soll. Der ehemalige kroatische Nationaltrainer Bilic war zuletzt von 2015 bis 2017 bei West Ham United tätig.

Den Haag - Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) hat den wahrscheinlichen Einsatz von verbotenen Chemiewaffen im Februar in Syrien bestätigt.

Im syrischen Krieg hatte die Experten-Gruppe bereits zuvor den Einsatz verbotener Chemiewaffen festgestellt, darunter Chlorgas, Sarin und Senfgas.

Die seit Monaten sich aufbauenden Spannungen zwischen Israel und iranischen Einheiten in Syrien haben sich nochmals verschärft: Israel beantwortete jetzt iranische Angriffe auf die besetzten Golanhöhen mit Attacken auf Ziele in Syrien. Chlorgas fällt nicht unter das Verbot, da es auch für zivile Zwecke eingesetzt werden kann.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Analyst Munster: iPhone-Verkäufe bleiben auch 2019 stabil
Heiratsantrag für Model Barbara Meier
Prozesse: Gericht prüft Bushido-Album auf Jugendgefährdung
Gesellschaft: Renate Künast findet Harry und Meghan spannend
Backstreet Boys kündigen jetzt auch neues Album an
Polizei ermittelt gegen Tim Wiese Parkplatz-Zoff mit Rentner (91)
Gabriel soll Verwaltungsratsmitglied von Siemens Alstom werden
Ralph Hasenhüttl bekommt wohl keinen neuen Vertrag beim RB Leipzig
Mindestkörpergrößen für Polizeibewerber in Nordrhein-Westfalen rechtmäßig
Inflationsrate bleibt im April trotz steigender Energiepreise stabil