• Nachrichten
  • International

Westrhauderfehn: Zwei Jugendliche sterben bei Autounfall

Westrhauderfehn: Zwei Jugendliche sterben bei Autounfall

Westrhauderfehn/Visselhövede. Bei einer unerlaubten Spritztour in Ostfriesland verunglücken zwei Jungen tödlich. Für illegale Autotouren schnappen sich drei Jugendliche aus Niedersachsen die Autos ihrer Eltern - und rasen wenig später in den Tod.

Westrhauderfehn Bei einem Autounfall im ostfriesischen Westrhauderfehn (Landkreis Leer) sind in der Nacht zu Samstag zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche tödlich verunglückt. Die beiden Jugendlichen schossen mit überhöhter Geschwindigkeit mittig über den Kreisverkehr, kamen anschließend nach links von der Fahrbahn ab und stürzten in einen angrenzenden Kanal. Die Jugendlichen konnten nur noch tot geborgen werden. Dabei traf ihr Auto einen Brückenpfeiler und drehte sich aufs Dach. Die Jugendlichen sollen unerlaubt mit dem Auto der Eltern des 14-Jährigen unterwegs gewesen sein.

Die Besatzung eines Rettungswagens des Roten Kreuzes habe den im Wasser liegenden Mercedes dann später zufällig entdeckt, sei aber zunächst nicht an den Innenraum herangekommen. Die Familien wurden von Notfallseelsorgern betreut. Sie waren mit dem Wagen kopfüber im Kanal gelandet. Wie lange es dort schon gelegen hatte, sei nicht klar, sagte Janßen.

Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?
Zurzeit gibt es in Deutschland 12 lizensierte Online Casinos an denen die beliebten online slots gespielt werden können. Glücksspiele sind in allen Bevölkerungsschichten und bereits seit vielen Jahrhunderten nach wie vor sehr beliebt.

Karten für Philharmonie nur für Hamburger
Wie schon bei der ersten Ausgabe der "Konzerte für Hamburg " kommt die Elbphilharmonie auch in die Stadtteile: Vom 29. Diesmal gibt es die Tickets für 8, 16 und 24 Euro ganz bequem und ohne Schlange stehen per Post nach Hause geschickt.

Nächster Neuzugang Thomas Bröker wechselt von Duisburg zu Fortuna Köln
Liga zu Fortuna Köln. "Ich habe verlängert mit der Vision, Fortuna zu einem aufstrebenden Drittligisten zu machen". Als weitere Argumente für Bröker nannte Trainer eine zu dünne Besetzung in der Offensive.

Zwei Notfallseelsorger waren an der Unglücksstelle. Der 17-Jährige prallte gegen einen Kranwagen.

Im Kreis Rotenburg hatte sich ein 17-Jähriger ebenfalls unerlaubt die Autoschlüssel seiner Eltern geschnappt. Diese waren auch noch im Anschluss bei einer Andacht im Feuerwehrhaus, wo die Rettungskräfte noch etwa eine Dreiviertelstunde über den belastenden Einsatz reden konnten, erzählte Janßen. Der 17-Jährige wurde noch schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, starb aber bald darauf an den Folgen seiner Verletzungen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Bericht: Trumps Anwalt soll Pornostar Schweigegeld gezahlt haben
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Präsidentschaftswahl in Tschechien begonnen
Handball-EM: Deutschland gegen Montenegro live im TV und Livestream
Angelique Kerber gewinnt Tennisturnier in Sydney
JP Morgan spürt mauen Anleihehandel und Steuereffekt
Messerattacke in Barmbeker Supermarkt: Angeklagter gesteht vor Gericht
Widerstand gegen große Koalition in SPD geringer als erwartet
Apple Store in Zürich wegen überhitzten Akku evakuiert
Kreise: Beim Thema Steuern kracht es zwischen CSU und SPD