• Nachrichten
  • International

Schifffahrt bei Köln wegen Hochwasser eingestellt [1:08]

Schifffahrt bei Köln wegen Hochwasser eingestellt [1:08]

Köln. In Nordrhein-Westfalen sind die Pegelstände am Rhein in der Nacht zum Sonntag weiter angestiegen. Bei Pegelständen ab 8,60 Meter läuft den Angaben zufolge Wasser aus dem Strom auf Teile der Rheinpromenade. Auch am Rhein ging der Wasserstand stellenweise zurück, nachdem in der Nacht zum Montag im Rheingau noch ein Höchststand von rund fünf Metern gemessen worden war. Erst, wenn der Pegel wieder unter 8,30 Meter gesunken ist, können wieder Schiffe auf dem Rhein verkehren.

Ebenso hatte sich die Lage in Mainz und Wiesbaden zu Wochenbeginn entspannt. Passagierschiffe haben ebenso wie schwer beladene Güterschiffe bereits die Schutzhäfen angelaufen. In Köln, das aufgrund seiner topografischen Lage als eine der hochwassergefährdetsten Großstädte in Europa gilt, gab es keine Überschwemmungen größerer bebauter Gebiete - die Schutzmechanismen in der Altstadt sind auch für noch deutlich mehr Wasser ausgelegt. Die Hochwasserschutzzentrale erwartet für Montag den Höchststand bei etwa 9 Metern.

Köln/Düsseldorf Am Rhein steigen die Pegel, der Höhepunkt des Hochwassers wird für Dienstag erwartet. Man hoffe, dass der Bahnhof am Montagnachmittag wieder freigegeben werden könne. Weiter flussabwärts bei Duisburg, Wesel oder Emmerich sei die Lage nicht so angespannt, teilte die Wasserschutzpolizei Duisburg mit. Auf dem Neckar ist die Schifffahrt eingestellt.

In Koblenz, wo die Mosel in den Rhein fließt, wurde laut Feuerwehr am Dienstag der dritte Abschnitt der fast vier Kilometer langen mobilen Hochwassermauer abgebaut. Entlang des Mains, der Iller und der westlichen Donau sanken die Pegelstände, wie der Hochwassernachrichtendienst (HND) meldete. Nach Angaben der Hochwasserzentralen fielen die Pegel am Oberrhein zwischen Karlsruhe und Mainz schon.

Achtung, gefährlicher Trojaner! BSI warnt vor falschen BSI-Mails
Legitime Sicherheitsupdates zur Behebung der Sicherheitslücken " Spectre " und " Meltdown " werden von den jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellt und nicht per E-Mail verteilt.

Trump verkauft an Nato-Verbündete Kampfjets aus Computerspiel
Und auch Deutschland überlegte, sich die Tarnkappen-Kampfflugzeuge als Nachfolger der alternden Tornado-Kampfjets anzuschaffen. Nicht weil an Norwegen Kampfflieger geliefert werden oder weil er im Nebensatz das Land beleidigt hätte (hat er diesmal nicht).

Frau erschossen im Bett gefunden! Tödliche Kugel aus Dienstwaffe eines Bundespolizisten abgefeuert!
Eine Polizeisprecherin hatte am Freitagmorgen mitgeteilt, die Polizei sei kurz nach Mitternacht über den Notruf informiert worden. Dort befanden sich auch zwei Männer im Alter von 22 Jahren, darunter ein Bundespolizist aus Bayern und ein Bekannter der Frau.

Mit dem Scheitel des Hochwassers war auch ein Ende der umfangreichen Fahrverbote in Sicht. Das würde das vorläufige Aus für den Schiffsverkehr bedeuten.

Wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Koblenz mitteilte, könne die Strecke auch dann nicht sofort freigeben werden, wenn der Grenzwert erreicht ist. Auch das Neckarhochwasser klingt ab.

Dauerregen und Tauwetter haben für nasses Wetter in Deutschland in den vergangenen Wochen gesorgt.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Schädelbruch! Ex-Bundesliga-Star bewusstlos geprügelt
Dark Souls: Remastered - Ankündigungs-Trailer (Nintendo Switch)
68-Jähriger gesteht Schüsse in Silvesternacht
Mehr als 11.000 Metaller im Warnstreik
Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?
Polizei gibt bei Massenschlägerei Warnschuss ab
Sohn verkauft: Pädophilenring in Deutschland zerschlagen
Deutsche Wirtschaft wächst so stark wie seit sechs Jahren nicht
Rewe will weniger Zucker in jedem zweiten Produkt
Critics' Choice Award für Fatih Akins "Aus dem Nichts"