• Nachrichten
  • Unterhaltung

Meghan Markle verabschiedet sich aus den Sozialen Medien

Meghan Markle verabschiedet sich aus den Sozialen Medien

Zähneklappernde Fans standen zitternd vor einer Londoner Radiostation und doch war ihnen warm ums Herz. Zum Schluss sagte Markle: "Ich muss Radio hören".

Meghan Markles letzter Instagram-Post ist neun Monate alt und datiert aus dem April 2017, nachdem sie ihren Lifestyle-Blog "The Tig" beendet hatte.

Anschließend gingen Harry und Meghan zum vorgesehenen Programm über und lernten den Radiosender Reprezent 107.3 FM kennen.

Neuigkeiten über Meghan Markle gibt es dieser Tage viele - allerdings ab sofort nur noch über die offiziellen Kanäle des Kensington Palace, wie bei den Windsors üblich.

Sogar in der Sahara ist Schnee gefallen
Ain Sefra trägt den Beinamen "Tor zur Wüste": Die ersten großen Sanddünen der Sahara reichen bis an die Kleinstadt heran. Die Sahara im nördlichen Algerien verwandelte sich am Wochenende kurzzeitig zu einer "Schneewüste".

Schnäppchen aus Basel Wolfsburg: Steffen kommt als Gomez-Ersatz!
Der FCB lehnte aber einen Wechsel des Stammspielers, der sich für fünf Tore und zwölf Vorlagen verantwortlich gezeichnet hat, ab. Sollten sich die Parteien einigen, stellt sich beim FCB die Frage, ob für Steffen Ersatz geholt wird.

Pornostar Olivia Nova (20) ist tot!
Wie mehrere US-amerikanische Medien berichten, wurde Olivia Nova am Wochenende in ihrem Haus in Las Vegas tot aufgefunden. Zahlreiche Fans bekunden ihre Anteilnahme: "Möge ihre Seele jetzt Ruhe finden", ist einer von zahlreichen Kommentaren.

Zahlreiche Menschen in dem bunten Multikulti-Viertel hatten bei feucht-kaltem Wetter seit dem frühen Morgen gewartet, um einen Blick auf das Paar zu erhaschen.

Widdecombe machte unmissverständlich klar, dass die Meghan Markle für eine Person halte, die Ärger ins Königshaus bringen könnte. Sowohl der Fakt, dass Meghan Markle älter ist als ihr Bräutigam Prinz Harry als auch der Umstand, dass Meghan Markle bereits eine Scheidung hinter sich hat, würden der Politikerin "ein ungutes Gefühl" bescheren, ist beim englischen "Mirror" zu lesen. Die Arbeit eines weiblichen, 17-jährigen DJs kommentierte Meghan mit den Worten "Ich kann sehen, warum deine Show so populär ist".

Der Radiosender ist in Versandcontainern untergebracht. Prinz Harry und sein Bruder Prinz William unterstützen über ihre Wohltätigkeitsstiftung Jugendprojekte.

Mit Sicherheit hat jedoch auch die bevorstehende Hochzeit mit Prinz Harry mit dem Meghan Markles Rückzug aus dem Netz zu tun.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Wirbel um Schmelzer-Aussagen zu BVB-Torjäger Aubameyang
Jahresticket an den Füßen: BVG bringt Sneaker heraus
Krankenkassen: Cannabis auf Rezept überraschend stark nachgefragt
Weitere Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie
Sondierungen: SPD ärgert sich über Union
Gillian Anderson wurde mit Stern in Hollywood geehrt
Frankreich streitet über Tempo 80 auf Landstraßen
Gruppe hetzte in Dresden Hund auf Asylwerberin
New York schreibt Wickeltische in Herrentoiletten vor
JBL Link View: Smart Display mit Google Assistant vorgestellt