• Nachrichten
  • Geschäft

Mark Zuckerberg will Facebook reparieren

Mark Zuckerberg will Facebook reparieren

Mark Zuckerberg kehrt an die Werkbank zurück.

Das soziale Netzwerk, das eigenen Angaben zufolge zwei Milliarden Nutzer hat, war im vergangenen Jahr in die Kritik geraten.

Paladins bekommt Battle Royale-Modus
Paladins ist Free-to-Play und der neue Battlegrounds-Modus wird auch für Paladins-Spieler kostenlos spielbar sein. In Paladins: Battlegrounds sollen Partien künftig 20 Minuten dauern und auf riesigen Karten ausgetragen werden.

Nokia 6 (2018): Zweite Generation des Smartphones vorgestellt
Wir gehen davon aus, dass das Nokia 3310 (2018) Ende Februar zum Mobile World Congress (2018) enthüllt wird. Der interne Speicher beträgt wahlweise 32 GB oder 64 GB und kann mittels MicroSD-Karte erweitert werden.

Ankara: Sigmar Gabriel lädt türkischen Außenminister nach Goslar ein
Cavusoglus Presseberater Kahraman Haliscelik bestätigte der Deutschen Presse-Agentur in Istanbul am Mittwoch den Termin am 6. Die Türkei erwarte, dass sie "die Situation, mit der die Türkei gegenwärtig konfrontiert ist, besser verstehen".

Seit 2009 setzt sich der 33-Jährige jedes Jahr ein Ziel, das er natürlich per Facebook mit seinen Followern teilt. Für solche eher privaten Vorhaben wird Zuckerberg 2018 weniger Zeit haben. Dieses Jahr will er die Probleme beheben, mit den Facebook seit einiger Zeit zu kämpfen hat. Seine persönliche Challenge 2018 lautet "Fix Facebook". Aber derzeit unterliefen Facebook zu viele Fehler in Bezug auf die Einhaltung der Regeln und der Vermeidung missbräuchlicher Benutzung, räumte Zuckerberg ein. "Facebook hat viel Arbeit vor sich, wenn es darum geht unsere Gemeinschaft vor Missbrauch und Hass zu schützen, uns gegen staatliche Einmischung zu wehren oder dafür zu sorgen, dass die auf Facebook verbrachte Zeit gut genutze Zeit ist". In der Neujahrsbotschaft zeigt sich der Chef des sozialen Netzwerks selbstkritisch - und persönlich. Das liege auch daran, dass diese "Macht aus zentralisierten Systemen nehmen und diese wieder zurück in die Hände der Menschen gibt", so Zuckerberg.

Auf der anderen Seite gebe es Gegentrends wie Verschlüsselungstechnologien und Kryptowährungen, die den Bürgern wieder mehr Kontrolle geben. Diese Technologien könnten großen Internet-Konzernen wie Facebook dabei helfen, das verlorene Vertrauen der Nutzer wieder zurückzugewinnen. 2018 soll aber alles besser werden.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Bohlen ohne Mitspracherecht: Das sagt er zur "DSDS"-Jury"
Alle iPhones und Macs betroffen
Apples App Store startet mit neuem Rekord ins Jahr 2018
Finale "Game of Thrones"-Staffel startet 2019"
Österreich Vize-Kanzler Strache bringt Ausgangssperre für Flüchtlinge ins Spiel
Switch die am schnellsten verkaufte Konsole der USA
Release der PC-Version erst im Herbst 2018
Ägypten Heißluftballon mit Touristen stürzt ab - ein Mensch stirbt
Aldi Süd: Kreditkarten von Kunden wurden mehrfach belastet
HP ruft Notebooks zurück