• Nachrichten
  • Geschäft

JP Morgan spürt mauen Anleihehandel und Steuereffekt

JP Morgan spürt mauen Anleihehandel und Steuereffekt

Unter dem Strich kamen im Schlussquartal 4,2 Mrd. Anders als bei vielen New Yorker Banken steht dabei das klassische Privat- und Firmenkundengeschäft mit Einlagen und Krediten im Vordergrund.

Die US-Bank JP Morgan Chase & Co hat im vierten Quartal wegen der US-Steuerreform einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Die Institute hatten während der Finanzkrise hohe Verluste erlitten, die sie über Jahre geltend machen konnten und die die Steuerlast drückten. Mit dem künftig niedrigeren Steuersatz sinkt der Wert dieser Verlustvorträge nun.

Außerdem wurden mit der Steuerreform Anreize geschaffen, im Ausland geparkte Milliarden zurück in die USA zu holen. Die Bankführung hatte die Anleger bereits auf die anfängliche Belastung vorbereitet.

Angriff in Pleidelsheim: Messerattacke in Friseursalon: Frau sticht zwei 18-Jährige nieder
Nach bisherigem Stand hatte die Tatverdächtige den Friseursalon, in dem ihre Tochter ausgebildet wird, zunächst beobachtet. Dort stach sie mit einem Messer auf die beiden 18-Jährigen ein, die sich gemeinsam in einem Nebenraum aufhielten.

Messerattacke in Barmbeker Supermarkt: Angeklagter gesteht vor Gericht
Sein Anwalt erklärte, der Angeklagte habe unter einer sehr großen Anspannung gestanden, aus der heraus er die Taten begangen habe. Vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht startete um 9 Uhr der Prozess gegen den 26-jährigen Palästinenser.

Schweinepest: Bauernverband fordert Tötung von 70 Prozent aller Wildschweine
Die stärkere Kontrolle der Grenzen, die sie deshalb fordern , wird auch von Bauernvertretern befürwortet . Schweine-Halter sollten unbedingt vermeiden, dass ihre Tierbestände in Kontakt zu Wildschweinen kommen.

Bei Wells Fargo hatte die Steuerreform direkt einen positiven Effekt. Die Einnahmen im Handelsgeschäft fielen um 34 Prozent auf 3,37 Milliarden Dollar. So schnellte der Gewinn im vierten Quartal auf 2,3 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) in die Höhe - ein Plus von 171 Prozent.

Mit unter dem Strich 24,4 Milliarden Dollar verdiente die Bank im Gesamtjahr 2017 aber ähnlich gut wie im Vorjahr. Dafür sorgte unter anderem ein 1,2 Milliarden Dollar schwerer Sondereffekt durch die kurz vor Weihnachten in Kraft getretenen Steuererleichterungen. Zum Jahresende verwaltete Blackrock Kundengelder von 6,3 Billionen Dollar.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Mutter soll neugeborenes Kind in Waldshut-Tiengen ausgesetzt haben
68-Jähriger gesteht Schüsse in Silvesternacht
Bachelor-Kandidatin Angie Teubner: "Ja es stimmt, ich bin schwanger"
Colombia pide a Maduro que evite que venezolanos "sufran más"
Polizei gibt bei Massenschlägerei Warnschuss ab
Polizei Dortmund nimmt Cousin fest Frau auf Spielplatz Kopf eingeschlagen
Lösegeld-Erpressung gescheitert: Gestohlenes Gemälde zurückgegeben
Autofahrer lässt Schwerverletzten nach Unfall liegen
Nach den "Groko"-Sondierungen Merkel macht Dampf bei Koalitionsgesprächen"
Kurz und Macron: "Offene Diskussion"