• Nachrichten
  • Gesundheit

Erschreckende Studie Vermindert Ibuprofen die Fruchtbarkeit beim Mann?

Erschreckende Studie Vermindert Ibuprofen die Fruchtbarkeit beim Mann?

Das Schmerzmittel Ibuprofen ist ein wahrer Tausendsassa: Es hilft bei Entzündungen, Fieber und Schmerzen. Das könnte zu einer Beeinträchtigung der reproduktiven Leistungsfähigkeit führen, so die Forscher in den "Proceedings of the National Academy of Sciences".

Bis zu sechs Wochen nahmen 14 Männer zwischen 18 und 35 Jahren für die Studie das Schmerzmittel ein, täglich eine Dosis von zwei Mal 600 Milligramm. Die anderen bekamen stattdessen Placebos. Somit sei es möglich, dass ein Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Ibuprofen und einer Minderung der Fruchtbarkeit bei Männern besteht. Bei dem mit dem Wirkstoff behandelten Probanden stieg der Spiegel des luteinisierenden Hormons an (das sind die Hormone, die die Fortpflanzung regeln), das die Spermienproduktion reguliert.

Das Problem: Ibuprofen gehört zu den gängigen Schmerzmitteln, die rezeptfrei über den Tresen gehen. Dort findet nicht nur die Produktion von Spermien statt, sondern auch des primären männlichen Sexualhormons Testosteron.

"Dark Souls": Remaster für PS4, Xbox One, PC & Switch im Mai
Bis zu sechs Spieler können online miteinander spielen, um sich in der Kampagne zu unterstützen oder zu bekämpfen. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der ersten Nintendo Direct-Show des Jahres.

Weltneuheit auf der CES: Vivo platziert Fingersensor unter Smartphone-Display
Vivo stellt in Las Vegas das erste marktreife Smartphone vor, bei dem der Fingerabdrucksensor unterm Display sitzt. Das Phänomen Fingerprintsensor gehört zu den derzeit größten Herausforderungen der Smartphone-Hersteller.

Attraktivster Politiker Deutschlands ist ein AfD-ler
Kaum eine Partei hat bei der Bundestagswahl so sehr auf ihren Spitzenkandidaten und dessen optische Wirkung gesetzt wie die FDP. Allerdings ist Attraktivität nach dem Bekanntheitsgrad nur die zweitwichtigste Personeneigenschaft bei der Wahlentscheidung.

"Unsere unmittelbare Sorge gilt der Furchtbarkeit von Männern, die das Medikament über einen langen Zeitraum nehmen", erklärte David Møbjerg Kristensen von der Universität von Kopenhagen gegenüber dem Guardian.

Ein internationales Forscherteam hat bei einer Studie festgestellt, dass das Schmerzmittel Ibuprofen die Hormonproduktion in den männlichen Keimdrüsen verändert. Allerdings würden immer noch zu viele Menschen nicht darüber nachdenken, dass es sich um ein echtes Medikament handelt. Das Risiko ist größer als der Nutzen.

Zwar müssten die Ergebnisse noch in weiteren Studien bestätigt werden, er selbst mache sich aber einen Vorsatz: "Basierend auf diesen Daten würde ich persönlich sehr ungern Ibuprofen länger als die normalerweise auf dem Paket angegebenen 10 Tage einnehmen".

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

FPÖ-Innenminister will Flüchtlinge "konzentriert" unterbringen
Intel presenta la nueva 8ª generación de procesadores Intel Core #CES18
Meghan Markle verabschiedet sich aus den Sozialen Medien
Großeinsatz am Hauptbahnhof Salzburg: Bombenalarm sorgt für Zug-Chaos in Österreich!
Mats und Cathy Hummels: Das Baby ist da
Emotionaler Abschied: Todkranker Großvater weint um sterbende Enkelin (5)
Unbekannte hetzen Hund auf junge Äthiopierin (19)
Rassistische Beleidigung: Gerichtliche Verfügung gegen AfD-Mann Maier erlassen
Drei Festnahmen nach Millionenraub im Pariser Ritz-Hotel
"Fast" Eddie Clarke ist tot