• Nachrichten
  • Geschäft

Dow Jones Index erstmals über 25.000 Punkte

Dow Jones Index erstmals über 25.000 Punkte

Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.922,68 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,40 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

In Frankfurt und an der Wall Street klettern die Kurse deutlich. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend schwächer. Ein Euro kostete 1,2066 US-Dollar (+0,45 Prozent). Dem Personaldienstleister ADP zufolge stellten die Firmen mit insgesamt 250.000 Mitarbeitern mehr Personal ein als erwartet. Die Umfrage gibt den Anlegern einen Vorgeschmack auf die amtlichen Daten vom US-Arbeitsmarkt, die am Freitag erwartet werden.

Eisbärenbaby im Berliner Tierpark nach wenigen Wochen gestorben
Traurige Nachrichten aus dem Berliner Zoo: Erst im Dezember erblickte ein Eisbären-Mädchen im Tierpark das Licht der Welt. Erst vor gut zehn Monaten hatte der Tod des Eisbärenbabys Fritz den Berliner Tierpark und unzählige Fans geschockt.

Galaxy Note 8: Samsung nimmt Stellung zu möglichen Akku-Problemen
Kunden, die Fragen zu ihrem Gerät haben, bitten wir, sich direkt an den Samsung Kundenservice unter 06196 77 555 66 zu wenden. Bisher ist eine noch unbekannte Zahl von Galaxy Note 8-, Galaxy S8- und Galaxy S8 Plus-Modellen vom Akkuproblem betroffen.

Liga: Chemnitz trennt sich von Trainer Steffen
Januar, startet der CFC dann mit einem Heimspiel gegen den SC Paderborn in den Punktspielbetrieb des neuen Jahres. Platz 19, 16 Punkte, die letzten sechs Ligaspiele sowie das Achtelfinale im Landespokal allesamt verloren.

Gebremst wurde der Dow allerdings durch Intel Börsen-Chart zeigen. Die Titel des Chip-Weltmarktführers fielen um 1,8 Prozent, nachdem sie am Mittwoch schon 3,4 Prozent verloren hatten. Auch Chips des Rivalen AMD bergen laut Experten Risiken. Auch in Europa konnten die Märkte ihre Gewinne stetig ausbauen. Die Aktien verloren knapp ein Prozent. Die durch den Online-Handel in Bedrängnis geratenen Einzelhändler hatten im Weihnachtsgeschäft zwar mehr umsetzen können, doch reichte das Investoren nicht, die keine nachhaltige Verbesserung der Geschäftslage sahen. Die Apothekenkette Walgreens hatte einen Gewinnrückgang von über 20 Prozent ausgewiesen und auf eine Abschreibung beim chinesischen Vertriebspartner Guangzhou Pharmaceuticals verwiesen. In Deutschland schloss sich der Dax dem positiven Trend an und eroberte die Marke von 13.000 Punkten zurück.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Berlin: Jugendliche beschießen Polizisten mit Schreckschusswaffen
Beuth will härtere Strafen
Kuh legt ICE-Verkehr lahm
Klopp feiert späten Sieg mit Liverpool
Bestätigt: Köln findet neuen Torwarttrainer
Finale "Game of Thrones"-Staffel startet 2019"
Vater erschießt am Neujahrstag seinen Sohn
Wedel dementiert sexuelle Übergriffe
Nokia 6 (2018): Zweite Generation des Smartphones vorgestellt
Keine Bettler in Windsor - Forderung von Politiker sorgt für Empörung