• Nachrichten
  • Sportarten

Dortmund holt Abwehr-Talent Akanji aus Basel

Dortmund holt Abwehr-Talent Akanji aus Basel

Lange gab es Gerüchte um einen Wechsel von Manuel Akanji zum BVB.

Bislang bestritt Akanji, der vor zwei Jahren vom FC Winterthur für 700.000 Euro nach Basel gewechselt war, vier Länderspiele für die Eidgenossen.

Wie "blick.ch" berichtet, sind sich die Klubs einig. Der 22 Jahre alte Schweizer Nationalspieler soll laut Medienberichten für rund 20 Millionen Euro zum Fußball-Bundesligisten wechseln.

Akanji hat im vergangenen Juni das Debüt für die Schweizer Nationalmannschaft gegeben, nachdem er sich zuvor in Basel einen Stammplatz erkämpft hatte.

Schweinepest: Bauernverband fordert Tötung von 70 Prozent aller Wildschweine
Die stärkere Kontrolle der Grenzen, die sie deshalb fordern , wird auch von Bauernvertretern befürwortet . Schweine-Halter sollten unbedingt vermeiden, dass ihre Tierbestände in Kontakt zu Wildschweinen kommen.

Karten für Philharmonie nur für Hamburger
Wie schon bei der ersten Ausgabe der "Konzerte für Hamburg " kommt die Elbphilharmonie auch in die Stadtteile: Vom 29. Diesmal gibt es die Tickets für 8, 16 und 24 Euro ganz bequem und ohne Schlange stehen per Post nach Hause geschickt.

JP Morgan spürt mauen Anleihehandel und Steuereffekt
So schnellte der Gewinn im vierten Quartal auf 2,3 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) in die Höhe - ein Plus von 171 Prozent. Die US-Bank JP Morgan Chase & Co hat im vierten Quartal wegen der US-Steuerreform einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen.

Dortmund - Die Verhandlungen um den FC-Basel Spieler Manuel Akanji neigen sich nach Kicker-Informationen dem Ende entgegen.

Im Schweizer Nationalteam ist Akanji hinter Fabian Schär und Johan Djourou (noch) die Nummer 3 auf der Position der Innenverteidiger.

Bevor Borussia Dortmund am Sonntag (18 Uhr) gegen Wolfsburg in die Bundesliga-Rückrunde startet, bekommt das Team von Peter Stöger wertvolle Verstärkung für die Defensive. In der zentralen Abwehr spielten im Herbst vorwiegend der Grieche Sokratis und der Spanier Marc Bartra, dazu der Deutsch-Türke Ömer Toprak und der 18-jährige Franzose Dan-Axel Zagadou. Die Verteidigung war dabei Dortmunds Problemzone: In 17 Spielen kassierte der BVB 24 Gegentore.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Widerstand gegen große Koalition in SPD geringer als erwartet
Angeklagter im Hamburger Messerstecher-Prozess geständig
Angelique Kerber gewinnt Tennisturnier in Sydney
Kreise: Beim Thema Steuern kracht es zwischen CSU und SPD
"Football Leaks": Real Madrid traf sich mit Messi
Handball-EM: Deutschland gegen Montenegro live im TV und Livestream
Colombia pide a Maduro que evite que venezolanos "sufran más"
Beehrt Jane Fonda 2018 den Wiener Opernball?
Präsidentschaftswahl in Tschechien begonnen
Bericht: Trumps Anwalt soll Pornostar Schweigegeld gezahlt haben