• Nachrichten
  • International

Bundespolizist soll Frau erschossen haben

Bundespolizist soll Frau erschossen haben

In Bad Langensalza im Unstrut-Hainich-Kreis ist eine Frau erschossen worden.

Ein Bundespolizist wird verdächtigt, den Tod einer 34 Jahre alten Frau in Thüringen verschuldet zu haben. Nach dem Fund einer Frauenleiche in der Kurstadt Bad Langensalza wurde der 22-jährige Beamte vorläufig festgenommen. Nach ersten Ermittlungen gehe man derzeit davon aus, dass sich ein einzelner Schuss versehentlich gelöst habe, teilte der zuständige Staatsanwalt Dirk Germerodt auf Anfrage mit. Als die Beamten das Haus an der Schulstraße betraten, trafen sie dort auch auf den 22-jährigen Lebensgefährten der Toten, den Inhaber der Wohnung.

Das Opfer ist eine 34-jährige Frau. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Mühlhausen steht der 22 Jahre alte Freund der Frau unter Verdacht, den Schuss abgefeuert zu haben.

Frau erschossen im Bett gefunden! Tödliche Kugel aus Dienstwaffe eines Bundespolizisten abgefeuert!
Eine Polizeisprecherin hatte am Freitagmorgen mitgeteilt, die Polizei sei kurz nach Mitternacht über den Notruf informiert worden. Dort befanden sich auch zwei Männer im Alter von 22 Jahren, darunter ein Bundespolizist aus Bayern und ein Bekannter der Frau.

Merkel rechnet mit schwierigem Abschluss der Sondierungen
Das Ergebnispapier der Sondierungsgespräche von Union und SPD ist fertig und steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. Demnach sollen die Beiträge wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bezahlt werden.

Meltdown und Spectre: Intel-Chef verspricht nach Sicherheitsschwachstellen mehr Transparenz
Wer sich vor "Meltdown" und "Spectre" schützen will, muss allerdings damit rechnen, dass die Leistung seines Rechners nachlässt. Der Leistungsverlust bei den aufgeführten Prozessoren in den einzelnen Testläufen zumeist bei weniger als zehn Prozent.

Der tödliche Schuss fiel in der Nacht zum Freitag in der Wohnung des mutmaßlichen Schützen, wo sich alle drei aufhielten. Welcher von beiden, könne sie aber nicht sagen.

Beide Männer waren mit 1,8 Promille und 2,4 Promille erheblich alkoholisiert. Zwar wurden die beiden jungen Männer nach dem Leichenfund am Freitag festgenommen wurden, inzwischen sollen sich die beiden allerdings wieder auf freiem Fuß befinden. Dabei soll es sich im den Freund der 34-Jährigen handeln. Außerdem werden die Männer weiter vernommen. Die Obduktion am Freitagmittag soll Aufklärung über die Todesursache bringen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Neuer Trailer zu "Black Panther" online
Nach den "Groko"-Sondierungen Merkel macht Dampf bei Koalitionsgesprächen"
Videobeweis hat 37 Fehlentscheidungen verhindert
Kim Kardashian in Sorge um Söhnchen Saint West
Pep Guardiola wütend: "Wir bringen die Spieler um"
Chefs erzielen Durchbruch bei Sondierung für große Koalition
Polizei gibt bei Massenschlägerei Warnschuss ab
Wurde Andrea L. aus Scharbeutz von ihrem Ehemann getötet?
Samsung Galaxy S9: Verpackung verrät Neues zur Ausstattung
Schädelbruch! Ex-Bundesliga-Star bewusstlos geprügelt