• Nachrichten
  • International

Beuth will härtere Strafen

Beuth will härtere Strafen

Bundesjustizminister Heiko Maas hat eine härtere Bestrafung für Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte gefordert.

Der SPD-Politiker sagte in Berlin, die Angriffe in der Silvesternacht seien absolut inakzeptabel und müssten konsequent geahndet werden.

Der geschäftsführende Justizminister verwies darauf, dass die entsprechenden Gesetze im vergangenen Jahr verschärft worden seien.

Südkorea begrüßt Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang
Analysten sehen in Kims neuem Vorstoß einen Versuch, einen Keil zwischen Seoul und dessen Verbündeten in Washington zu treiben. In seiner Neujahrsansprache drohte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un erneut mit einem Einsatz von Atomwaffen.

Galaxy Note 8: Samsung nimmt Stellung zu möglichen Akku-Problemen
Kunden, die Fragen zu ihrem Gerät haben, bitten wir, sich direkt an den Samsung Kundenservice unter 06196 77 555 66 zu wenden. Bisher ist eine noch unbekannte Zahl von Galaxy Note 8-, Galaxy S8- und Galaxy S8 Plus-Modellen vom Akkuproblem betroffen.

Erneut Tote bei Protesten in Iran
Sie richteten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und Außenpolitik der Regierung Ruhani, wurden aber zunehmend systemkritisch. Die USA und Israel unterstützten die Proteste und äusserten ihre Hoffnung auf einen politischen Umsturz in Teheran.

Maas betonte, diese Vorkommnisse seien keine Ausnahmen.

Zahlreiche Attacken auf Polizisten und Rettungskräfte nimmt Beuth als Anlass für höhere Strafen (Symbolfoto).

Die Einsatzkräfte riskierten Gesundheit und Leben, um den Rechtsstaat zu verteidigen und anderen zu helfen. Dafür hätten sie Wertschätzung und Unterstützung verdient, so Maas. Allein die Berliner Feuerwehr hatte acht Angriffen auf Einsatzkräfte gezählt. In einem Fall sei die Besatzung eines Rettungswagens von Männern mit Schusswaffen bedroht worden.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Türkei will bessere Beziehung zu Deutschland
Sturm und Gewittergefahr ab Mittwoch
Çavuşoğlu: Die Türkei und Deutschland sind "gute Freunde"
Freitag auf dem Podest in Garmisch-Partenkirchen
Köln: Mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen
Goretzka: Wechsel zum FC Bayern wohl fix
Feuerwehr - 75 Einsätze gefahren. 20 Einsätze entfielen in den Bereich des Brandschutzes
IPhone-Akku: Apple zieht Preissenkung für Batteriewechsel vor
Trump erneuert Vorwürfe gegen Pakistan
Dieses Mal geht es in der Karibik los