• Nachrichten
  • Gesundheit

USA fordern weltweite Unterstützung der Proteste im Iran

Am Samstag gingen in der Hauptstadt Teheran Studenten auf die Straße und skandierten Parolen gegen die Regierung, aber auch deren Anhänger hielten eine große Kundgebung ab. nach Angaben der Nachrichtenagentur AP beteiligten sich Tausenden an den Protesten.

Am Donnerstag waren bei regierungskritischen Protesten in Mashhad mindestens 52 Menschen festgenommen worden.

Die Proteste in Maschad richteten sich in erster Linie gegen die hohen Preise und Ruhanis Wirtschaftspolitik. Viele Iraner sehen mit Unmut, dass Teheran Millionensummen zur Unterstützung proiranischer Gruppen in der Region ausgibt, statt sie für die eigene Bevölkerung aufzuwenden. Anschließend werden sie von mehreren Hundert regierungstreuen Demonstranten verdrängt. Der Grünen-Politiker Nouripour forderte die EU auf, Position zu beziehen. Größere Demonstrationen gab es laut Online-Videos auch in Rasht, Hamedan, Kermanshah, Qazvin und weiteren Orten.

Von offizieller Seite werden unterschiedliche Standpunkte vertreten. "Unterdrückerstaaten können nicht für immer Bestand haben". "Das Volk hat das Recht, dass seine Stimme gehört wird". Der iranische Vizepräsident Eshaq Jahangiri (Eschak Dschahangiri) sagte dem staatlichen Fernsehsender Irib, die wirtschaftlichen Probleme seien nur ein Vorwand für die Proteste.

Man City nur 0:0 - Crystal Palace beendet Peps Siegesserie
Für den Punkt darf sich City sogar bei seinem Keeper Ederson bedanken: In der Nachspielzeit hält er einen Elfmeter für Palace. Seit 2013 hat Manchester City damit zum Jahresabschluss kein Premier-League-Spiel mehr gewonnen.

Fußballer Oxford kehrt zu West Ham United zurück
Diese wirde nun gezogen, wie der Premier League-Klub am Freitag mitteilt. "Ich hoffe, wir können ihm helfen, sich zu verbessern". Die Borussia fürchtete, dass das RB-Interesse zumindest den ansivierten Kaufpreis von 6,2 Mio Euro nach oben treiben würde.

Stuttgart: Mann will Frau vor S-Bahn schubsen
Der Tatverdächtige soll sich daraufhin der Frau zugewandt, auf sie eingeschlagen und eingetreten haben. Die Esslinger Kriminalpolizei bittet Zeugen um Hinweise, die Telefonnummer lautet 0711/3990-0.

Angesichts der andauernden Proteste kündigte der iranische Innenminister am Sonntag ein entschiedenes Vorgehen an. Falls die Menschen Forderungen hätten, gebe es legale Kanäle, die zu beantragen. "Anscheinend steckt etwas anderes dahinter", sagte Jahangiri.

Der iranische Präsident Hassan Rohani reagiert in einer TV-Botschschaft auf den Atomstreit mit den USA.

Der Vize-Gouverneur betonte, die Sicherheitskräfte hätten nicht auf die Demonstranten geschossen. 2015 gelang dies mit dem in Wien geschlossenen Atomdeal.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Rapid-Spieler Ljubicic soll Moschee beworfen haben
Russische Tanker sollen Nordkorea mit Öl versorgt haben
FSB nimmt mutmaßlichen Attentäter von St. Petersburg fest
In Berlin, Leipzig, Dortmund: Auge verloren, Hörsturz! Mehrere Kinder durch Böller verletzt
Die Angst der Hunde vor Silvester
Ed Sheeran landete den Hit des Jahres
Wegen neuer EU-Verordnung: Aus für das Bleigießen
Merkel ruft zu mehr Zusammenhalt auf
Goretzka wechselt zum FC Bayern
Mindestens zwölf Tote bei Anschlag auf Begräbnis in Afghanistan