• Nachrichten
  • International

Poggenburg will AfD-Vize werden

Poggenburg will AfD-Vize werden

Berlin - Der Berliner AfD-Chef Georg Pazderski will sich um einen Posten als Bundesvorsitzender bewerben. Pazderski, der auch Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus ist, sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): "Nach reiflicher Überlegung und vielen Gesprächen habe ich mich jetzt entschieden, am Wochenende für eine Sprecherposition an der Spitze der AfD zu kandidieren". Er führt die Berliner AfD seit wenigen Wochen allein, weil sich der Landesverband überraschend von seiner Doppelspitze getrennt hatte.

Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel für 2017 auf
Richard Lutz zweifelt an der Erreichbarkeit und gibt das Pünktlichkeitsziel der Deutschen Bahn auf. Ihr langfristiges Ziel von 85 Prozent pünktlichen Zügen will die Bahn aber nicht aufgeben.

Prozess in Köln | Boris Becker verklagt Ex-Manager
Ex-Tennisspieler Boris Becker (50) hat vor dem Kölner Landgericht Klage gegen einen seiner ehemaligen Manager eingereicht. Wie Moser SPORT1 erklärte, wird Becker zu dem Zeitpunkt unter anderem wegen den Australian Open nicht in Deutschland sein.

Honor V10 vorgestellt: Günstigere Alternative zum Huawei Mate 10 Pro
Honor V10: Technische DatenDas 5,99 Zoll große Display im 18:9-Format kommt mit einer Auflösung von 2160x1080 Pixeln. Sehr vorbildlich ist die Installation der neuen Version Android 8 Oreo, die keineswegs selbstverständlich ist.

"Ich möchte auf dem Parteitag am Wochenende für das Amt eines der stellvertretenden Bundessprecher kandidieren", sagte Poggenburg, der innerhalb der AfD zur nationalkonservativen Gruppe "Der Flügel" gehört, der "Zeit-Online". Es wird damit gerechnet, dass sich die Delegierten wieder für eine Doppelspitze entscheiden. Seit dem Abgang der Co-Vorsitzenden Frauke Petry hat die AfD nur noch einen Vorsitzenden: Jörg Meuthen. Meuthen hat angekündigt, wieder kandidieren zu wollen. Holm will jedoch nicht antreten. "Höcke wäre sicher eine intellektuelle und politische Bereicherung im Bundesvorstand", sagte er. "Als Landeschef in Mecklenburg-Vorpommern und Vize-Vorsitzender der Bundestagsfraktion habe ich bereits wichtige Aufgaben übernommen". "Dies wäre zeitlich nur schwer mit einer so verantwortungsvollen Aufgabe zu vereinen". Er betonte gegenüber dem RND "ausdrücklich auch die Option, Regierungsverantwortung zu übernehmen". "Es ist wichtig, dass alle innerparteilichen Strömungen an der Parteispitze angemessen vertreten sind". Von Storch sagte dem RND: "Georg Pazderski gehört zu den profilierten Landespolitikern der AfD und steht klar und glaubwürdig für einen bürgerlich-konservativen Kurs". Sein Ziel sei es, die AfD "dauerhaft in Deutschland als starke Kraft zu etablieren".

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Letztes Spiel mit 43! | Zé Roberto beendet Endlos-Karriere
Bei Ehrung von Navajo-Indianern | Trump sorgt mit "Pocahontas"-Spruch für Eklat"
Verschollenes U-Boot brannte wegen Wasser im Schnorchel
Akku lädt mit Graphen in 12 Minuten — Samsung
Dreisteste Werbelüge: Alete erhält Goldenen Windbeutel
Flüchtlinge auf Bundesstraße ausgesetzt
Hacker sollen mehr als 400 GB an Daten von Siemens gestohlen haben
Wizz Air nimmt wieder Flüge von Charkiw auf
Pokémon Go führt zu einem Anstieg von Autounfällen
So viele Studenten gab es in Niedersachsen noch nie