• Nachrichten
  • International

Ex-Staatschef Pinera gewinnt - muss aber in Stichwahl

Ex-Staatschef Pinera gewinnt - muss aber in Stichwahl

Der konservative Ex-Staatschef Piñera hat die Präsidentschaftswahl in Chile gewonnen, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Damit kommt es voraussichtlich zu einer Stichwahl mit dem Bewerber der Allianz von Sozialisten, Sozialdemokraten und Kommunisten, Alejandro Guillier. Nach Auszählung von 99 Prozent der Stimmen erreichte der 67-Jährige 36,6 Prozent bei der Wahl am Sonntag. Der zweite Wahlgang um das Präsidentenamt findet am 17. Dezember statt.

Überraschend knapp hinter Guillier rückte an die dritte Stelle die Kandidatin des linksextremen Bündnisses Frente Amplio, Beatriz Sánchez. Die Wahlbeteiligung lag bei 47 Prozent: Nur 6,7 der 14,3 Millionen Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Insgesamt bewarben sich sechs Männer und zwei Frauen für das höchste Amt im Staat.

Piñera war Bachelets Vorgänger und auch schon ihr Nachfolger an der Spitze der chilenischen Regierung: er amtierte von 2010 bis 2014, sie von 2006 bis 2010 und wieder seit 2014.

Mugabe als Parteichef abgesetzt, Frist bis Montag für Präsidentenamt
Der Massenprotest begann am Samstagmorgen in ausgelassener Stimmung, viele Menschen sangen und skandierten Anti-Mugabe-Slogans. Dies war Anlass für die Protestbewegung und die Machtübernahme durch das Militär, die zum Sturz Mugabes führte.

Prinz William und Prinz Harry spielen im neuen "Star Wars"-Film mit"
Denn unter Umständen bekommen sie so die Stimmen gar königlicher Sturmtruppler zu hören. Die Prinzen Harry (l.) und William am " Star Wars "-Set".

OnePlus 5T: Die nächste Evolutionsstufe des Smartphones
OnePlus 5T Specs und Preise - Das Startup-Unternehmen OnePlus hat den Nachfolger vom OnePlus 5 , OnePlus 5T, offiziell enthüllt. Ein neues Kamera-Setup rundet das Facelift des Top-Modell ab, die sonstige Ausstattung wurde vom Vorgänger übernommen.

Im Wahlkampf präsentierte sich Piñera als "Kandidat der Einheit und der Mittelklasse" und ging auf Distanz zur Militärdiktatur. Matthei war Vater von Evelyn Matthei, die 2013 als Kandidatin der heute von Sebastián Piñera angeführten Mitte-Rechts-Koalition die Präsidentenwahl gegen Michelle Bachelet verlor.

Guillier warb für die Fortsetzung der unter Bachelet in ihrer zweiten Amtszeit eingeleiteten gesellschaftspolitischen Reformen in dem konservativ geprägten Land. Die Präsidentin hatte zuletzt unter anderem eine Lockerung des jahrzehntelangen strikten Abtreibungsverbots durchgesetzt und einen Gesetzentwurf zur Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen vorgelegt.

Es wurden auch alle 155 Abgeordneten und die Hälfte der 50 Senatoren im Parlament neu gewählt. Nach der vorläufigen Auszählung wird kein politisches Lager eine absolute Mehrheit erreichen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Dimitrow nach Sieg gegen Goffin erstmals Tennis-Weltmeister
Lebanon FM to skip Arab League summit on Iran: Ministry source
Nach Party in "Alt-Sachsenhausen" | Gang prügelt Mann (22) in Klinik - Lebensgefahr
Mehrere Fahrzeuge verunglücken auf A1 nach Hagel
FDP bricht Jamaika-Verhandlungen ab
Größtes Luftfahrzeug der Welt Erneut verunglückt
VW investiert 34 Milliarden Euro in Elektroautos
Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts
Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?
HomePod kommt erst 2018 | Apple verschiebt Start seines Siri-Lautsprechers