• Nachrichten
  • Gesundheit

WHO schlägt Alarm: Mehr als 120 Millionen Kinder leiden an Fettleibigkeit

WHO schlägt Alarm: Mehr als 120 Millionen Kinder leiden an Fettleibigkeit

Das waren fast sechs Prozent aller Mädchen und nahezu acht Prozent aller Jungen. Offenbar sind so ungesunde Lebensweisen aber immer verbreiteter, dafür spricht jedenfalls die alarmierend hohe Zahl extrem dicker Kinder und Jugendlicher weltweit. Über 120 Millionen Kinder sind von Fettleibigkeit betroffen, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO mitteilt.

Den Angaben zufolge galten 1975 nur elf Millionen Jungen und Mädchen als fettleibig, das entsprach weniger als einem Prozent der Kinder und Jugendlichen. Werbung für ungesunde Snacks, hohe Preise für gesunde Nahrungsmittel, weniger Bewegung - diese Faktoren hätten zu dem Trend beigetragen, so die Autoren. Die WHO fordert als Gegenmaßnahmen bessere Aufklärung über gesunde Ernährung, gesünderes Essen in Schulkantinen und mehr Sportmöglichkeiten für Kinder.

Whatsapp: So leicht können andere Nutzer dich überwachen
Auch wenn die ausspionierten Informationen auf den ersten Blick unspektakulär scheinen, täuscht dieser Eindruck. Programmierer überwacht Whatsapp-Nutzer mit selbstgeschriebener Chrome-Erweiterung.

Euro Zusatzrente sparen - angeblich kein Problem!
Grundlegende Veränderungen seien indes nicht erforderlich, so Raffelhüschen und das gelte insbesondere für die gesetzliche Rente. So sei unter Einbeziehung der zweiten und dritten Säule eine Ersatzquote von rund 83 Prozent möglich, rechnen die Forscher vor.

Dschungelcamp 2018: Das ist die erste Kandidatin!
Wem der Name nichts sagt: Frankhauser ist die Halb-Schwester von Daniela Katzenberger, derzeit sind die Frauen zerstritten. Im Jänner 2018 startet die zwölfte Staffel der Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

Zur Schule zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren muss sicher sein. Der Kampf gegen das Rauchen habe gezeigt, dass auch Steuern auf gesundheitsschädliche Produkte erfolgreich seien. Sie sei mitverantwortlich für den dramatischen Anstieg der Fettleibigkeit bei Kindern, sagte Foodwatch-Kampagnenleiter Oliver Huizinga. "Je länger die Menschen zu hohes Gewicht haben, desto mehr Gesundheitsprobleme haben sie", erklärte er. Wer schon im Kindesalter übergewichtig ist, trägt ein noch höheres gesundheitliches Risiko z.B. für Diabetes, Krebs oder Schlaganfälle. Die Kosten für Interventionsprogramme seien deutlich niedriger als die der Behandlung von Problemen durch Übergewicht.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Australierin wirft Hai zurück ins Meer
Neuer Amazon Kindle Oasis vorgestellt
Seite kaum erreichbar | Störung beim sozialen Netzwerk Facebook
Alarm für Cobra 11: Katrin Heß plädiert nackt für Schamhaar im Playboy!
Nach Störung an Münchner Stammstrecke fließt Verkehr wieder normal
Spielberg-Firma legt für Apple Serie aus den 80ern neu auf
Abkehr von Obamas Klimaschutzplan eingeleitet
Eminem rappt "Kamikaze" Trump die Meinung
Gründung von "Blauer Partei" beim Bundeswahlleiter gemeldet
Mario Basler winkt neuer Trainerjob