• Nachrichten
  • Sportarten

Werder Bremen: Wird Thomas Schaaf Technischer Direktor?

Werder Bremen: Wird Thomas Schaaf Technischer Direktor?

Der "Weser Kurier" schreibt, dass Werder die Zuständigkeiten im Verein neu ordnen will und daher eine Satzungsänderung plant. Eine entsprechende Meldung des Weserkuriers ist nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Thomas Schaaf hat eine lange und erfolgreiche Werder-Vergangenheit. Wie der ‚Weser-Kurier' unter Verweis auf ‚Mein Werder' berichtet, ist der langjährige Cheftrainer ein Kandidat für den Posten des Technischen Direktors, der im Zuge der anstehenden Mitgliederversammlung neu geschaffen werden könnte. Sollte dem Antrag stattgegeben werden, wovon ausgegangen werden kann, wird der Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, für den Gesamtbereich Fußball zuständig sein.

Es gilt als wahrscheinlich, dass Baumann sich für die Aufgabenfülle kompetente Unterstützung ins Boot holt. "Die Prozesse spiegelt, für die der Trainer in der täglichen Arbeit keine Zeit oder keinen Blick hat", beschrieb der Ex-Trainer selbst im Sommer die Aufgaben eines Technischen Direktors. Wunschkandidat für diese Position ist laut der Tageszeitung Schaaf.

41-jähriger Düsseldorfer stirbt nach Unfall auf der A 61
Ein 41-jähriger Düsseldorfer ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der A 61 bei Nettetal ums Leben gekommen. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen muss von einem Alleinunfall ausgegangen werden.

Türkei und USA frieren Visa-Vergabe ein
Der gegenseitige Stopp der Visavergabe belastet die ohnehin angespannten Beziehungen der beiden Nato-Staaten schwer. Er soll Ankara zufolge der Gülen-Bewegung angehören und wird der Spionage und des Umsturzversuchs verdächtigt.

Frau wirft US-Rapper Nelly Vergewaltigung in Tourbus vor
Der US-Rapper ist am Samstag in seinem Tourbus im US-Staat Washington in Gewahrsam genommen worden. Drei Mal bekam er den renommierten Musikpreis, unter anderem 2003 als bester Rap-Solokünstler.

Vom Verein kommt auf SPORT1-Anfrage allerdings auch kein entschiedenes Dementi, sondern ein "dazu können wir Ihnen nichts sagen". In der Zeit sammelte er vier nationale Titel, darunter das Double 2004.

Nach seinem Aus als Trainer bei Hannover 96 hatte sich der 56 Jahre alte Schaaf mit der Fortbildung von Trainern beschäftigt.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

WM-Ticket: Oranje braucht Wunder
Jogi Löw schickt Toni Kroos vorzeitig nach Hause - und begründet seine Entscheidung
WM-Quali: Hier gibt es Deutschland vs. Aserbaidschan live
Messeschnellweg Hannover | Zwei Verletzte bei Geisterfahrer-Crash
Pokémon GO: Update 0.77.1/1.47.1 bringt 3. Generation näher
Drei Deutsche sterben bei Busunfall in der Türkei
Zehntausende protestetieren gegen Unabhängigkeit Kataloniens
Junge verliert Bein auf Sommerrodelbahn
Schulz will wieder als SPD-Vorsitzender kandidieren
Löw verspricht Rotation gegen Aserbaidschan