• Nachrichten
  • International

Trump nominiert Kirstjen Nielsen als neue Heimatschutz-Chefin

Trump nominiert Kirstjen Nielsen als neue Heimatschutz-Chefin

US-Präsident Donald Trump hat Kirstjen Nielsen, eine hochrangige Mitarbeiterin im Weißen Haus, zur Heimatschutzministerin nominiert.

Die 45-jährige Juristin war im Heimatschutzministerium eine wichtige Mitarbeiterin von Kelly und wechselte mit ihm als stellvertretende Stabschefin ins Weiße Haus.

Nielsen war im Heimatschutzministerium eine wichtige Mitarbeiterin von Kelly gewesen und wechselte mit ihm als stellvertretende Stabschefin ins Weiße Haus. Als dieser an der Spitze des Heimatschutzministeriums des Landes gestanden hatte, erfüllte Nielsen ebenfalls die Funktionen seines ersten Vizes. Ihrer Ernennung muss der US-Senat zustimmen. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit waren Cybersicherheit, Infrastruktursicherheit und Krisenmanagement.

Читайте также: Abkehr von Obamas Klimaschutzplan eingeleitet

Danach gründete Nielsen eine Beratungsfirma für Risikomanagement und arbeitete unter Bush im Heimatschutzgremium des Weißen Hauses. Hartnäckig halten sich Gerüchte, Kelly sei tief frustriert von seiner Aufgabe und habe seine Vertraute auf einen guten Posten retten wollen, bevor er selber geht. Von Anfang an wurde sie dort als kontroverse Figur beschrieben. Von manchen erhielt sie Lob, weil sie sich bemühte, die Regierungszentrale zu disziplinieren.

Das Ministerium für Heimatschutz wurde als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 aufgebaut. Inzwischen sind darunter verschiedene Regierungsbehörden mit 240.000 Mitarbeitern zusammengefasst. Es ist so etwas wie das Ministerium für innere Sicherheit, während das US-Innenministerium vorwiegend mit den Nationalparks befasst ist.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar