• Nachrichten
  • International

Trump nominiert Kirstjen Nielsen als neue Heimatschutz-Chefin

Trump nominiert Kirstjen Nielsen als neue Heimatschutz-Chefin

US-Präsident Donald Trump hat Kirstjen Nielsen, eine hochrangige Mitarbeiterin im Weißen Haus, zur Heimatschutzministerin nominiert.

Die 45-jährige Juristin war im Heimatschutzministerium eine wichtige Mitarbeiterin von Kelly und wechselte mit ihm als stellvertretende Stabschefin ins Weiße Haus.

Nielsen war im Heimatschutzministerium eine wichtige Mitarbeiterin von Kelly gewesen und wechselte mit ihm als stellvertretende Stabschefin ins Weiße Haus. Als dieser an der Spitze des Heimatschutzministeriums des Landes gestanden hatte, erfüllte Nielsen ebenfalls die Funktionen seines ersten Vizes. Ihrer Ernennung muss der US-Senat zustimmen. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit waren Cybersicherheit, Infrastruktursicherheit und Krisenmanagement.

Dschungelcamp 2018: Das ist die erste Kandidatin!
Wem der Name nichts sagt: Frankhauser ist die Halb-Schwester von Daniela Katzenberger, derzeit sind die Frauen zerstritten. Im Jänner 2018 startet die zwölfte Staffel der Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

US-Bomber proben nahe Nordkorea den Ernstfall
Darunter seien Pläne, wie die Führung in Pjöngjang ausgeschaltet werden könne, sagte das Mitglied des Verteidigungsausschusses. Mit gemeinsamen Manövern haben die USA und ihre Verbündeten Südkorea und Japan den militärischen Druck auf Nordkorea erhöht.

Euro Zusatzrente sparen - angeblich kein Problem!
Grundlegende Veränderungen seien indes nicht erforderlich, so Raffelhüschen und das gelte insbesondere für die gesetzliche Rente. So sei unter Einbeziehung der zweiten und dritten Säule eine Ersatzquote von rund 83 Prozent möglich, rechnen die Forscher vor.

Danach gründete Nielsen eine Beratungsfirma für Risikomanagement und arbeitete unter Bush im Heimatschutzgremium des Weißen Hauses. Hartnäckig halten sich Gerüchte, Kelly sei tief frustriert von seiner Aufgabe und habe seine Vertraute auf einen guten Posten retten wollen, bevor er selber geht. Von Anfang an wurde sie dort als kontroverse Figur beschrieben. Von manchen erhielt sie Lob, weil sie sich bemühte, die Regierungszentrale zu disziplinieren.

Das Ministerium für Heimatschutz wurde als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 aufgebaut. Inzwischen sind darunter verschiedene Regierungsbehörden mit 240.000 Mitarbeitern zusammengefasst. Es ist so etwas wie das Ministerium für innere Sicherheit, während das US-Innenministerium vorwiegend mit den Nationalparks befasst ist.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Australierin wirft Hai zurück ins Meer
Neuer Amazon Kindle Oasis vorgestellt
Erdogan schläft bei Pressekonferenz ein
Whatsapp: So leicht können andere Nutzer dich überwachen
Nordkorea soll US-Militärpläne gehackt haben
Polizei fahndet nach zwei Vergewaltigern
IOS 11.0.3 erschienen
Gründung von "Blauer Partei" beim Bundeswahlleiter gemeldet
Nach Unions-Kompromiss: Zeitplan für Jamaika-Gespräche steht
Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?