• Nachrichten
  • Geschäft

Tesla Model S brennt auf Tiroler Schnellstraße

Tesla Model S brennt auf Tiroler Schnellstraße

Tesla gibt auf seiner Website Anweisungen, wie man Brände an den Elektrofahrzeugen löschen sollte. Es bestehe die Gefahr, dass die stark beschädigte Batterieeinheit wieder Feuer fängt. Die teure Elektrolimousine, ein Model S (in Österreich das drittbeliebteste E-Auto), krachte kurz vor der Einfahrt in den Pianner Tunnels auf der Arlberg Schnellstraße in eine Leitplanke und ging in Flammen auf. Die Lenkerin wurde dabei nur leicht verletzte. Die mit 35 Mann angerückte Feuerwehr konnte das Feuer verhältnismäßig schnell unter Kontrolle bringen.

Um das Feuer vollständig einzudämmen, musste zuerst die Stromzufuhr zu den Hochleistungsbatterien durchtrennt werden.

Vergrößern Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Die Feuerwehrmänner mussten die Löscharbeiten wegen der durch die Chemikalien verursachen giftigen Dämpfe unter schwerem Atemschutz durchführen.

Dogan Akhanli bei Rückankunft in Deutschland beschimpft
August aufgrund eines über Interpol weitergeleiteten türkischen Haftbefehls während eines Urlaubs in Spanien festgenommen worden. Dem Anschein nach war der Mann ein Fahrer, der auf dem Flughafen auf einen Kunden wartete und die Ankunft zufällig mitbekam.

V-Mann könnte Berlin-Attentäter Amri angestachelt haben AKTUALISIERT
Amri, so der Zeuge weiter, sei dann nach Berlin gezogen - gefahren habe ihn ein Mann in einem Pkw mit Leverkusener Kennzeichen. Bereits früher hatten "Süddeutsche Zeitung", WDR und NDR über den V-Mann des LKA NRW sowie Hinweise auf ihn berichtet.

SAP erwartet mehr Umsatz
Seit einigen Jahren sinkt diese bei SAP, eine konzernübergreifende Margenprognose hatte der Konzern vor einiger Zeit abgeschafft. Am Nachmittag drehte der Kurs nach McDermotts optimistischen Aussagen wieder knapp ins Plus.

Durch den Brand kam es in den Lithium-Ionen-Akkus zu einer heftigen chemischen Reaktion, die zum Bersten des Batteriegehäuses hätte führen können.

Vergrößern Der Tesla wurde völlig zerstört.

Wie die Feuerwehr berichtet, werde der Wagen auf Teslas Empfehlung hin weitere 48 Stunden beobachtet. Diese Vorgehensweise empfiehlt Tesla wegen der Lithiumbatterien.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

A 40 wird ab heute Abend voll gesperrt Mülheim/Essen
US-Militär: Nach Schätzungen noch etwa 100 IS-Kämpfer in Al-Rakka
Varta-Aktien mit erfolgreichem Börsendebüt
Venezuela: Gobernadores opositores no juran ante la Constituyente de Maduro
Pokémon Go: Süßes und neue Pokémon zu Halloween
Fluent: Microsoft zeigt neues Windows-Design
Zotac kündigt weltweit kleinste Geforce GTX 1080 Ti an
Kauder mahnt Lindner: Nicht jeden Tag eine Wurst vor die Nase
Venezuela: Constituyente juramentó a gobernadores chavistas
Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot