• Nachrichten
  • Unterhaltung

Spielberg-Firma legt für Apple Serie aus den 80ern neu auf

Spielberg-Firma legt für Apple Serie aus den 80ern neu auf

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple die Fernseh-Serie "Unglaubliche Geschichten" neu auflegen und so mehr Video-Inhalte für Apple Music produzieren will. Erst im Juni engagierte Apple die einstigen Sony Pictures Television-Präsidenten Jamie Erlicht und Zack Van Amburg für die Leitung der hauseigenen Serien-Sparte.

Dazu habe Apple laut WSJ-Bericht einen Vertrag mit Spielbergs Produktionsfirma Amblin Entertainment sowie der TV-Produktionssparte von NBCUniversal geschlossen, demzufolge vorerst zehn Episoden der Serie produziert werden sollen.

Google Home Mini: Bug machte Testgerät zum Spion
Das können Weck-Wörter wie "Ok, Google" oder "Alexa" bei Amazons Echo-Geräten sein. Ein aktueller Vorfall liefert den Zweiflern nun aber neue Nahrung.

Ghost Recon Wildlands morgen lange offline
Außerdem wurde ein neuer Post-Launch-Trailer veröffentlicht, mit dem ein Überblick über den neuen Modus gegeben wird. Neben dem neuen PvP-Update mit " Ghost War " wird auch ein neuer Patch für den Kampagnenmodus aufgespielt.

Meryl Streep: Entsetzt über Harvey Weinstein
Der Film-Mogul wehrte sich gegen diese neuen Vorwürfe: "Alle Anschuldigungen über nicht einvernehmlichen Sex werden von Mr. Sie und andere, die mit Weinstein zusammengearbeitet hätten, seien "entsetzt" über die Enthüllungen.

Steven Spielberg (70), der Schöpfer der im Original "Amazing Stories" lautenden Serie, soll anscheinend als einer der Produzenten der zehn neuen Folgen mit an Bord sein. Die Zeitung beruft sich auf Informationen von eingeweihten Personen. Das Format war großer Kult und war für zwei Staffeln mit insgesamt 45 Folgen auf dem Sender. Zum Vergleich: Sky und ARD lassen sich "Babylon Berlin" derzeit 2,4 Millionen Euro pro Folge kosten.

Für seine Episode "Die Notlandung" aus der Serie "Unglaubliche Geschichten" (auf DVD erhältlich) konnte Steven Spielberg unter anderem den damaligen Jungstar Kiefer Sutherland (links) gewinnen. In Deutschland lief die Serie als "Unglaubliche Geschichten" ab 1993 auf RTL 2. Spielberg selbst soll als executive producer fungieren, will sagen: schaut mal drauf und nickt ab. Wann es die Neuauflage von Amazing Stories auf die heimische Bildschirme schafft, ist bisher noch nicht bekannt. Unklar ist auch, ob "Amazing Stories" die erste Produktion von Apple wird, die der Konzern veröffentlicht.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Terrorverdacht: Zwei Tunesier in Chiasso verhaftet
IWF revidiert Prognose für Russlands Wirtschaftswachstum
In Türkei inhaftierter Richter mit Menschenrechtspreis geehrt
Lübeck zeigt sich zum Welt-Mädchentag in Pink
Darknet-Missbrauchsfall in Deutschland: 24-Jähriger unter Verdacht
Einigung bei CDU und CSU Wie die Union die Zuwanderung begrenzen will
Windows 10 mobile Ende offiziell: Ab Dezember 2019 kein Support mehr
Kleinlaster prallt in Gefahrguttransport - ein Schwerverletzter
Nach Störung an Münchner Stammstrecke fließt Verkehr wieder normal
A380-Drama Mädchen (7) stirbt auf Emirates-Flug nach Deutschland