• Nachrichten
  • Technik

Sonos One unterstützt alle Sprachassistenten außer Siri

Sonos One unterstützt alle Sprachassistenten außer Siri

Die Firma Sonos, ein Spezialist für Mehrzimmer-Systeme, hat ihren ersten Lautsprecher mit eingebauten Mikrofonen für Sprachbefehle der Nutzer vorgestellt. Sie ermöglicht die Sprachsteuerung von Echo-Produkten mit allen Sonos-Lautsprechern, einschließlich der bereits vorhandenen Produkte.

Sonos hat mit dem Sonos One einen kleinen, kabellosen Lautsprecher vorgestellt, der sich in bestehende Sonos-Systeme einbinden lässt, aber darüber hinaus auch mit Amazons Sprachassistent Alexa und dem Google Assistant funktioniert. So wird es ab heute eine neue Beta-Version geben, die Amazon Alexa unterstützt, ebenso wurde neu Hardware angekündigt. Über diese lauscht Alexa auf Anweisungen. Der Lautsprecher verfügt über zwei Verstärker der Klasse D, einen Hoch- und einen Mitteltöner, die genau an seine "akustische Architektur" angepasst sein sollen.

Stadt Krefeld warnt vor giftigen Pilzen vom Flohmarkt
Es bestehe der dringende Verdacht, dass unter den verkauften Pilzen giftige Knollenblätterpilze waren. Oktober) Pilze, die sie vorher an einem Gemüsestand auf dem Trödelmarkt an der Mevissenstraße kaufte.

Google stellt Home Max & Home Mini offiziell vor
Neben YouTube Music unterstützt Google Home Max selbstverständlich weitere Streamingdienste wie Spotify oder Deezer. Wem die Online-Angebote nicht ausreichen, kann mithilfe eines 3,5-mm-Eingangs auch externe Geräte anschließen.

Russia's Putin calls for 'mutually beneficial' relations with US
Huntsman, who also served an ambassadorship under President George H.W. During Tuesday's ceremony, Huntsman pledged to help mend relations.

Der Sonos ONE kann ab sofort auf der Sonos-Webseite zum Preis von 229 Euro vorbestellt werden. Der Lautsprecher ist ab dem 24. Oktober erhältlich. Alexa bleibt nicht alleine auf dem Lautsprecher. Die Unterstützung für den Google Assistant soll im kommenden Jahr folgen. Um die Tonqualität beim Sonos One zu optimieren hat das Unternehmen dazu mit renommierten Tontechnikern und Künstlern wie Radiohead, Kraftwerk, Pearl Jam und Philip Glass zusammengearbeitet. Über die Sprachsteuerung mit der Sonos-Software kann man Musik auf Zuruf abspielen lassen und von einem Raum in andere Zimmer per Kommando mitnehmen, wie das bislang schon mit der Sonos-App möglich war. Ziel des neuen Designs war es die gesamte Navigation noch einfacher zu machen.

Mit Siri kann das Gerät hingegen nicht kommunizieren, da Apple keine Drittanbieter unterstützt sondern selbst noch den HomePod in der Pipeline hat, von dem natürlich viele Geräte verkauft werden sollen. So kann man im Tab "Room Control" sehen und kontrollieren, welche Musik in welchem Räum läuft und hat über "My Sonos" einen schnelleren Zugriff auf seine Musik.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Tesla kann trotz Vorbestellungen keine 300 Model 3-Wagen bauen
Tamme Hanken: "XXL-Ostfriese" hatte traurige Kindheit
Schulden höher als bekannt: Jetzt sollen sogar Beckers Pokale versteigert werden
USA: Keine Hinweise auf Gesprächsbereitschaft Nordkoreas
Formel 1: Entwarnung für das Getriebe von Vettels Ferrari
Massaker von Las Vegas - Freundin des Schützen soll Ermittlern helfen
WatchOS 4.0.1 repariert WLAN-Konnektivitätsprobleme
"Piqué, hau ab": Spanien bricht Training ab
Am Donnerstag im Tagesverlauf verbreitet regnerisch, 12 bis 24 Grad
Drei Männer bei Schlägerei schwer verletzt - Mordkommission ermittelt