• Nachrichten
  • Sportarten

Premieren-Pole für Hamilton in Suzuka

Premieren-Pole für Hamilton in Suzuka

Mit einem neuen Rundenrekord von 1:27.319 Minuten schnappt sich der Brite überlegen die Pole für den Japan GP und hat damit auf jeder Strecke im akutellen Formel-1-Kalender mindestens eine Pole geholt. "Ich hatte schon Angst, dass mir langsam die Gelegenheiten ausgehen, deswegen musste es heute klappen". Dabei gelingt Hamilton ein Rundenrekord. Zudem verbesserte der Mercedes-Star den elf Jahre alten Rundenrekord von Michael Schumacher um 1,7 Sekunden. Wenn Mercedes nicht mal auf der Powerstrecke in Malaysia überlegen ist, sind Prognosen für die verbleibenden fünf Rennen schwierig. "Sebastian wird morgen in Kurve eins nicht aggressiver sein als ich", kündigt Hamilton an.

Hinter Hamilton und Vettel starten die beiden Red Bulls von Daniel Ricciardo und Max Verstappen in den Grand Prix, die ebenso von den Strafversetzungen gegen Bottas und Räikkönen profitieren.

"Unsere Siege waren nur möglich, weil Ferrari Fehler gemacht hat und wir Glück hatten".

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat seinem Rivalen Sebastian Vettel und Ferrari im Qualifying zum Großen Preis von Japan keine Chance gelassen - und kann dem Deutschen im Rennen am Sonntag nun einen Schlag versetzen, von dem sich Vettel im WM-Endspurt wohl nicht mehr erholen würde.

Nicht nur die Entwicklung des Ferrari zeigt, dass Vettel noch nicht abzuschreiben ist.

Читайте также: Grausame Tat: Mann zündet Kinder in Kita an - 7 Tote!

Nico Hülkenberg im zweiten Renault verpasste den dritten Qualifikationsabschnitt, landete auf Position zwölf, wird wegen Alonsos Strafe aber vom elften Platz aus ins Rennen gehen. Während der letzten Runde habe er gewusst, dass Bottas einen allfälligen zweiten Platz nicht behalten würde.

"So weit, so gut", sagt Vettel nach den ersten Eindrücken auf seiner erklärten Lieblingsstrecke in Suzuka. "Ich glaube, wir sind stark". Vettel: "Unser Paket hat alle Zutaten".

Vettel drehte am Nachmittag gerade einmal eine Runde.

Der formschwache Bottas, der sich in der ersten Session eine Unkonzentriertheit leistete und auf einer Geraden vom Kurs abkam, sieht Grund zur Hoffnung: "Wir müssen noch an einigen Dingen arbeiten, um das Auto schneller zu machen". Allerdings fuhren bei starkem Regen nur fünf Boliden eine gezeitete Runde. Bei Carlos Sainz (Toro Rosso) und Jolyon Palmer (Renault) wurden ebenfalls ein paar Teile an der Antriebseinheit getauscht, beide werden jeweils 20 Plätze zurückversetzt.

Die Überlegenheit von Mercedes überraschte nach den jüngsten Geschwindigkeitsproblemen der Silberpfeile ein wenig, allerdings bleibt abzuwarten, was das für den Sonntag bedeutet. Deswegen haben wir es gar nicht erst probiert.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar