• Nachrichten
  • Sportarten

Packt Hertha gegen Krisen-Bayern ersten Sieg seit acht Jahren?

Packt Hertha gegen Krisen-Bayern ersten Sieg seit acht Jahren?

Der Rekordmeister verspielte beim 2:2 (1:0) bei Hertha BSC einen 2:0-Vorsprung und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

Schon als Spieler war Sagnol ein kritischer Geist, und das hat sich bis heute nicht geändert. Zum ersten Mal in der Bundesliga-Geschichte gaben die Bayern zum zweiten Mal in Folge ein 2:0 in der Liga aus der Hand. Sagnol hatte in Berlin so ziemlich genau das getan, was von ihm erwartet worden war.

Nach dem misslungenen Aufstellungspoker von Ancelotti bei der 0:3-Demütigung bei Paris Saint-Germain setzte Sagnol auf alle zuletzt fehlenden Stars.

In der 6. Minute der Nachspielzeit passierte es in der vergangenen Saison dann doch. Eine zu kurz geratene Abwehr von Herthas Linksverteidiger Marvin Plattenhardt landete bei Robben, der den Ball auf Boateng zurücklegte. Nach einer präzisen Flanke Boatengs aus dem rechten Halbfeld stand Hummels völlig blank in der Nähe des Elfmeterpunktes und köpfte den Ball unhaltbar ins Tor.

Präsident Uli Hoeneß schaute mit zusammengepressten Lippen missmutig in den trüben Berliner Himmel, die Profis des FC Bayern stürmten wortlos in die Kabine.

Doch es reichte nicht zum Sieg, weil die Bayern erneut in der Defensive schlecht organisiert waren.

Grünen-Parteitag stimmt für Jamaika-Sondierungen
Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, rief dazu auf, mit derartigen Forderungen besonnen umzugehen. Auf der Karte sehen Sie, in welchen Wahlkreisen eine Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen eine Mehrheit hätte.

FC Bayern: Ribery verletzt sich im Spiel bei Hertha BSC
Der Franzose war ohne Fremdeinwirkung beim Versuch, einen Ball noch zu erreichen, mit dem Knie weggeknickt. Nachdem er sich ohne Einwirkung des Gegners verletzte, konnte Ribéry das linke Bein nicht mehr belasten.

Washington: Kein Interesse in Nordkorea an Gesprächen mit den USA
Dabei hätten die USA der Führung des asiatischen Landes unter anderem zugesichert, Machthaber Kim Jong Un nicht stürzen zu wollen. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die US-Regierung für ihr Verhandlungsangebot an Nordkorea gelobt.

Am Sonntag war der Schiedsrichter nur in der Startphase ein Thema. Der Unparteiische hatte nach einem Duell zwischen Martinez und Darida auf Elfmeter entschieden, nahm den Pfiff nach Absprache mit den Videoassistenten und Durchsicht der TV-Bilder jedoch zurück (16.) - letztlich wohl die falsche Entscheidung. So nah wie vor gut sieben Monaten im Olympiastadion war der Hauptstadtclub schon lange nicht mehr: Bayerns Robert Lewandowski erzielte erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich. Wie sich herausstellen sollte, hatte sich Lewandowski sein Tor nur aufgespart. Ondrej Duda (51.) und Salomon Kalou (56.) retteten den Berlinern einen durchaus verdienten Punkt.

Ein Remis in Berlin ist keine Schande. Es war eine Schockwelle, die die Münchner so kurz nach der Pause erfasste.

In der 60. Minute kam es noch schlimmer für die Gäste: Ribéry trat auf den Ball, verdrehte sich anschließend im Rasen das linke Knie und musste sofort ausgewechselt werden.

In der Restspielzeit schien sich der FC Bayern wieder seines Status zu erinnern und dominierte - wirklich klare Ideen aber entwickelte die Mannschaft nicht, obwohl Sagnol Thiago für Robben einwechselte, also Schnelligkeit durch Talent und Eingebung ersetzte.

Und kurze Zeit später kam auch noch das Bayern-Dusel zurück.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Steffen Henssler will bei "Schlag den Henssler" alles geben!
OJ Simpson nach neun Jahren Haft aus Gefängnis entlassen
Ehe für alle tritt in Kraft: Homosexuelle dürfen heiraten
Katalonien-Referendum - Polizei feuert Gummigeschosse - Dutzende Verletzte
A380 muss in Kanada notlanden
May bereitet sich auf Chaos beim Brexit vor
Fluent Design: Microsoft zeigt neues Startmenü des nächsten Windows-10-Updates
Parteien streiten vor Jamaika-Sondierungen bereits über Verfahrensfragen
SPD-Landeschefin: Entscheidung für Opposition "unumstößlich"
Marathon-Spitzengruppe biegt falsch ab - Rennen vorbei