• Nachrichten
  • Sportarten

Mitglieder stimmen ab: VfL will Profi-Abteilung ausgliedern

Mitglieder stimmen ab: VfL will Profi-Abteilung ausgliedern

80,19 Prozent der 2.708 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder votierten für die Ausgliederung der Profi-Abteilung aus dem Gesamtverein und ebneten damit auch den Weg für den Einstieg eines Investors.

Die richtungweisende Umstrukturierung tritt nur in Kraft, wenn drei Viertel der Mitglieder dafür stimmen. Für 20 Prozent seiner Anteile erhofft sich der Klub in den kommenden fünf Jahren zusätzliche Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro, die vor allem in den Profikader fließen sollen.

Einige Fans und Mitglieder befürchten allerdings eine zu große Einflussnahme der Investoren auf den Verein.

Irak bittet Türkei und Iran um Schließung von Grenzen zu Kurdistan
Der Iran und die Türkei stehen zwar in Syrien auf entgegengesetzten Seiten, doch näherten sich die beiden Länder zuletzt an. Sie befürchten, dass auch bei ihnen separatistische Tendenzen der kurdischen Minderheiten befeuert werden könnten.

Busunfall im türkischen Antalya: Drei deutsche Touristen sterben
Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldet, dass bei einem Busunglück in Antalya drei deutsche Touristen getötet wurden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, befindet sich einer der Verletzten in kritischem Zustand.

Grausame Tat: Mann zündet Kinder in Kita an - 7 Tote!
Diese grausame Tat erschüttert die ganze Welt! Laut Santos wurden insgesamt rund 50 Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert. Vor der Tragödie habe sie über einen Kita-Wechsel nachgedacht, weil die Familie einen Umzug geplant habe.

Die Klubführung hält die Bedenken für unbegründet, weil eine Investition an strikte Bedingungen geknüpft wäre. So darf nicht wie im Fall 1860 München ein Darlehen aufgenommen werden. KGaA auf. Der Entscheidung war eine monatelange Debatte vorausgegangen, die sich bis zur Verkündung der Abstimmung hinzog. Nach Ansicht der Clubführung kann der VfL nur so "konkurrenzfähig" bleiben und die angepeilte Bundesliga-Rückkehr realisieren. Wir werden Identität und Kontrolle nicht verlieren. "Wir suchen nur etwas Zaubertrank, für den VfL wären 20 Millionen Euro viel Geld", sagte Finanzvorstand Wilken Engelbracht im Vorfeld der Mitgliederversammlung.

Eine Ablehnung der Ausgliederung könnte auch Konsequenzen für die Führungsetage haben.

Während die Verantwortlichen um Aufsichtsrats-Boss Hans-Peter Villis keinen Hehl aus ihrer Freude über die Zustimmung der Mitglieder zu den seit längerem bekannten Plänen machten, ist ein konkreter Investor bislang noch nicht in Sicht.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

"Pacific Rim 2 - Uprising": Vorm Trailer ein Teaser, Bilder & Infos!
Bundesgerichtshof bestätigt: Energieausweis ist Pflicht in Immobilienanzeigen
US-Golfküste bereitet sich auf Sturm "Nate" vor
Polizei warnt vor verunreinigtem Joghurt
Freundin des Las-Vegas-Attentäters bestreitet Mitwisserschaft
Katalonien: Rajoy droht Aufhebung von Autonomie an
Proteste in Russland zu Putins Geburtstag
Spur des Manchester-Attentats führt auch nach Mitteldeutschland
Starke Einschränkungen für Pendler in Berlin nach Sturmtief "Xavier"
Premieren-Pole für Hamilton in Suzuka