• Nachrichten
  • Technik

Microsoft: Groove Music Pass Musik-Streaming wird eingestellt

Microsoft: Groove Music Pass Musik-Streaming wird eingestellt

Microsoft wird sich von Groove als Streaming-Dienst für Musik verabschieden.

Auch nach dem Ende von Groove Music wird die App unter Windows 10 und Co. zum Abspielen von eigens gekaufter Musik verwendet werden können. Inhalte, die über Groove Music Pass gebucht wurden, werden bis mindestens 31. Januar 2018 verfügbar sein. Diese gibt damit auch weiterhin eigene Tracks von OneDrive oder einer lokalen Festplatte wieder. Noch in dieser Woche soll die App bei Windows-Insidern entsprechend aktualisiert werden.

Tausende Menschen protestieren in katalanischen Städten gegen Polizeigewalt
Nach katalanischen Angaben mussten sich mehr als 840 Menschen wegen der Polizeieinsätze medizinisch behandeln lassen. In Anspielung auf die frühere Diktatur in Spanien skandierte die Menge: "Das war unter Franco die Regel".

Peter Kraus bricht sich während ARD-Show die Schulter
Dabei ging es offensichtlich etwas zu derb zu: Reif fiel dem am Boden kämpfenden Kraus unabsichtlich auf die Schulter. Nachdem sich Kraus noch eine Weile durch die Show quälte, verließ er jedoch auf ärztlichen Rat die Show.

Post baut neues Werk für Elektro-Transporter in Düren
Um noch mehr Elektro-Transporter zu bauen, wird neben Aachen im nordrhein-westfälischen Düren ein zweites Werk eröffnet. Autos mit Brennstoffzellen-Antrieb, die mit einer Stromfüllung 500 Kilometer erreichen, würden getestet, hieß es.

Microsoft will bis Ende Januar 2018 den Umzug unter Dach und Fach gebracht haben. Groove Music Pass firmierte einst unter dem Namen Zune Music, wurde später in Xbox Music umbenannt und war seit 2015 unter dem jetzigen Namen bekannt. Nach dem 31. Dezember 2017 wird die Groove Music App es den Nutzern jedoch nicht mehr erlauben, Musik zu streamen, zu kaufen oder herunterzuladen.

Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Urteil des Bundesverwaltungsgerichts : Richter erklären Rundfunkgebühr erstmals für unrechtmäßig
Weltkriegsbombe am Innsbrucker Platz in Schöneberg entdeckt!
PlayStation VR: Hardware-Aktualisierung: Leicht überarbeitetes Modell (CUH-ZVR2) angekündigt
USA weisen Mitarbeiter der kubanischen Botschaft aus
Zwei Tote und Dutzende Verletzte bei Schiesserei in Las Vegas
Tom Petty in Lebensgefahr, Todesmeldung dementiert
Schrecklich! Mann entführt und missbraucht Mädchen (11)
Amazon-Mitarbeiter streikten an sechs Standorten
Wohnhaus brennt: Vier Kinder und ein Erwachsener tot
Moscheen öffnen ihre Türen für alle am Tag der Deutschen Einheit