• Nachrichten
  • International

Mann klettert auf Strommast

Mann klettert auf Strommast

Gegen 19.45 Uhr wurde am Mittwochabend die Feuerwehr wegen eines brennenden Trafos in der Heinrich-Heine-Straße in Maxhütte-Haidhof alarmiert.

In der kleinen Gemeinde nahe Regensburg gab es einen extrem lauten Knall - ein Schock für die Bewohner! Die Einsatzkräfte machten eine grausame Entdeckung: Sie haben einen menschlichen Körper gefunden. Warum der Mann jedoch auf den Strommast geklettert war ist derzeit unklar. Dabei verfing sich sein Körper offenbar in einer Spule und löste einen Kurzschluss aus, was zu dem Feuer führte. Für die Person kam jede Person zu spät: Aufgrund seiner schweren Verbrennungen ist er kurz danach gestorben. Ob der 25-Jährige am höchsten Punkt von einem Lichtbogen getroffen wurde oder erst abstürzte und dann den Stromschlag erlitt, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Rangnick: "Mbappé hatten wir mal so gut wie verpflichtet"
Nach dem 222-Millionen-Kauf von Neymar lieh ihn PSG zunächst nur aus, weil Mbappe das Financial Fair-Play sprengen würde. Im Jahr 2015 war sich der damalige Zweitligist mit dem 16-Jährigen praktisch einig gewesen.

EU beklagt "Blockade" bei Brexit-Verhandlungen
Davis machte zudem deutlich, dass er die von der EU gewünschte Aufteilung in zwei Phasen nicht mehr akzeptiert. Gelingt es aber nicht, bald in die zweite Phase einzutreten, wird dieser Zeitplan zunehmend unrealistisch.

Schwangerschaft von Herzogin Kate verläuft gut
Knapp einen Monat ist es her, dass Herzogin Kate ihre dritte Schwangerschaft verkündete. Fest steht: Im Frühling bekommen George und Charlotte ein kleines Geschwisterchen.

Auf Grund der Hochspannung gestaltete sich die Bergung des Leichnams als äußerst schwierig und gefährlich für die Florianjünger.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Polizei fahndet nach zwei Vergewaltigern
Trump hält Handelsabkommen mit Kanada und Mexiko für möglich
Frankfurter Goetheturm steht in Flammen
Trump nominiert Kirstjen Nielsen als neue Heimatschutz-Chefin
Pille: Jede Zehnte depressiv APOTHEKE ADHOC, 12.10.2017 09:03 Uhr
Nach Unions-Kompromiss: Zeitplan für Jamaika-Gespräche steht
Euro Zusatzrente sparen - angeblich kein Problem!
EU-Kommission macht bei europäischer Einlagensicherung Druck
Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?
Eurofighter stürzt nach Feierlichkeiten zum spanischen Nationalfeiertag ab