• Nachrichten
  • Technik

Keine neuen Funktionen mehr für Windows-Phones

Keine neuen Funktionen mehr für Windows-Phones

Joe Belfiore, Corporate Vice President bei der Operating Systems Group von Microsoft, hat in einer Reihe von Tweets mitgeteilt, dass Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows Phone (ehemals Windows Mobile) nicht mehr weiter entwickeln werde. Auch wenn sich bereits in den vergangenen Wochen und Monaten das Ende des Projekts Windows 10 Mobile abgezeichnet hat, was nicht nur an den immer weniger werdenden Update-Zyklen zu erkennen gewesen ist, hat jetzt Joe Belfiore als Corporate Vice President for Windows Mobile via Twitter ganz offiziell und unverblümt das Aus von Microsofts Ambitionen erklärt. Microsoft wird also auch künftig Sicherheitsupdates für Windows Phone veröffentlichen und neu entdeckte Fehler in Form von Bugfixes beheben. Erst im Juli wurde bekannt, dass Windows Phone keinerlei neuen Updates erhalten und Windows 10 Mobile an dessen Stelle treten werde. Laut Belfiore hätte man lange Zeit versucht, Anreize für Entwickler zu schaffen und beispielsweise Nutzer mit eigenen Apps gelockt, aber die Mühen waren vergeblich. Doch die Anzahl der mobilen Nutzer sei den meisten Unternehmen zu klein gewesen, um in die Plattform zu investieren.

Dschungelcamp-Angebot für Becker
Boris' Management befinde sich dem Bericht zufolge mitten in den Verhandlungen um eine Mega-Gage: Es gehe um knapp 600.000 Euro. Er geht nicht ins Dschungelcamp und wird das auch in 100 Jahren nicht machen", erklärte er auf Anfrage des "Express".

Schulz will wieder als SPD-Vorsitzender kandidieren
Er selbst stehe mit seiner politischen Biografie "für das vermeintlich Kleine einerseits und das große Europa andererseits". Der SPD-Chef forderte von seiner Partei jedoch auch ein: "Ich glaube, dass die gesamte SPD mehr Mut zu Visionen braucht".

Zehntausende Spanier für Dialog mit Katalonien
Barcelona , Madrid - In Barcelona haben erneut tausende Menschen gegen eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien demonstriert. Erst am Freitag entschuldigte sich ein Vertreter Madrids für die Polizeigewalt - Hunderte Menschen waren verletzt worden.

Stattdessen versetzen die Redmonder ihr mobiles Betriebssystem sozusagen in den Wartungsmodus. Den Vorgänger Windows Phone 8.1 unterstützt Microsoft seit dem Sommer bereits nicht mehr. Nennenswerten Marktanteil konnte Windows 10 Mobile allerdings nicht erreichen. Selbst die meisten Microsoft-Mitarbeiter kombinieren laut Belfiore Windows und Office mit Android- und iOS-Plattformen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Deutschland gegen Aserbaidschan live im TV und Live-Stream
Türkei fordert 15 Jahre Haft für Menschenrechtler Steudtner
Pokémon GO: Update 0.77.1/1.47.1 bringt 3. Generation näher
Dove musste sich für Beauty-Werbung entschuldigen
Türkei und USA frieren Visa-Vergabe ein
Zehntausende protestetieren gegen Unabhängigkeit Kataloniens
Frau wirft US-Rapper Nelly Vergewaltigung in Tourbus vor
BKA sucht nach Opfer und Sexualstraftäter
AfD verlost Revue-Karten für Friedrichstadt-Palast
41-jähriger Düsseldorfer stirbt nach Unfall auf der A 61