• Nachrichten
  • International

Japan rüstet sich für Super-Taifun "Lan"

Japan rüstet sich für Super-Taifun

Ein außergewöhnlich großer und starker Taifun hat in Japan mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen und weite Gebiete des Inselreiches mit Sturmböen und peitschendem Regen überzogen. "Lan" verlor zwar inzwischen etwas an Kraft, droht aber kommende Nacht auf die Pazifikküste der Hauptinsel Honshu zu treffen, wo auch die Hauptstadt Tokio liegt. Die nationale Wetteragentur warnt die Bevölkerung vor Erdrutschen und angeschwollenen Flüssen. Der Taifun hat auch Auswirkungen auf die am Sonntag stattfindende Parlamentswahl: Denn wegen des Unwetters verzögerte sich in einzelnen Regionen die Auszählung der Stimmzettel voraussichtlich bis zum folgenden Tag. "Lan" drohte auch die Wahlbeteiligung der Bürger zu beeinträchtigen. Der Taifun bewegte sich am Sonntagabend mit Windgeschwindigkeiten nahe dem Zentrum von bis zu 234 Kilometern in der Stunde Richtung Norden voran. Mehr als 250 Flüge wurden gestrichen, wovon rund 26 000 Passagiere betroffen waren.

Messerattacke in München: Mann verletzt vier Menschen, Verdächtiger festgenommen
Die Polizei ruft die Anwohner über den Kurznachrichtendienst Twitter auf, in ihren Häusern zu bleiben und die Umgebung zu meiden. Zur Zahl der Verletzten - und dazu, wie schwer diese verletzt wurden - gab es zunächst unterschiedliche Informationen.

Obama, Bush und Clinton schunkeln für Hurrikan-Opfer
Angesagt hatten sich unter anderem die Countrymusiker Alabama, The Gatlin Brothers, Soulsänger Sam Moore und Popstar Cassadee Pope.

Herzogin Kate: Das ist der Geburtstermin für Baby Nr. 3
Die Kleinen waren von wohltätigen Organisationen für die Fahrt mit dem historischen Luxus-Dampfzug "British Pullman" ausgewählt worden.

Der Super-Taifun "Lan" hat bereits zu über 419 Ausfällen und Verzögerungen im nationalen Flugverkehr geführt und auch für Montag wird mit schweren Beeinträchtigungen gerechnet. Einige Expresszüge, unter anderem von und nach Tokio, fielen aus.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Kartellvorwürfe: Daimler hat Kronzeugenregelung beantragt
Referenden über mehr Autonomie in Norditalien
Sloweniens Präsident Pajor muss in Stichwahl
Sind Online Automatenspielen in Österreich und Deutschland legal?
EU-Kartellermittler rücken bei BMW in München an
Bei der Queen zum Tee: Prinz Harry mit Freundin Meghan
Prognosen: Japans Regierungslager siegt bei Parlamentswahl
Tausende bei Demo gegen Rassismus im Bundestag
Mann fliegt bei Unfall aus Cabrio und wird von Lkw überrollt
KGI: Apple will ship 2M to 3M iPhones for X launch