• Nachrichten
  • Geschäft

IG Metall-Vorstand empfiehlt Forderung

IG Metall-Vorstand empfiehlt Forderung

Sechs Prozent mehr Lohn, dass schlägt der Gewerkschaftsvorstand für die anstehenden Tarifverhandlungen vor. Die Verhandlungen in den Tarifgebieten sollen am 15. November beginnen. Angesichts des ungebrochenen Wachstums der Branche und einer schwungvollen Konjunktur sei diese Größenordnung mehr als angemessen, sagte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann.

"Es gibt keinen Grund zu Zurückhaltung". Die Gewerkschaft geht bei ihrer Forderung von einer Inflation von 2 Prozent und einer Produktivitätssteigerung von bis zu 1,5 Prozent aus. Maßgeblich für Flexibilität bei den Arbeitszeiten sei bisher vornehmlich das Interesse der Arbeitgeber.

Nach der Tarifempfehlung des IG-Metall-Vorstands werden am 24. Oktober die Tarifkommissionen die endgültigen Forderungen festlegen.

Frankreich nimmt 10.000 Flüchtlinge auf
Mitarbeiter der französischen Flüchtlingsbehörde Ofpra sollen noch im Oktober in den Niger reisen. Damit setzt Macron ein Versprechen des Gipfeltreffens zur Flüchtlingskrise von Ende August um.

Der neue "Star Wars"-Trailer ist da und sorgt für Wirbel"
Eigentlich wäre " Star Wars - Der letzte Jedi" richtig, denn bei dem letzten Jedi handele es sich um Luke Skywalker. Auch der restliche Trailer verspricht einen spannenden achten Film der Hauptreihe von " Star Wars ".

Tiefe Trauer! "Goodbye Deutschland"-Star Sylvia verliert Kampf gegen Krebs"
Später scheiterte auch die Ehe des Paares, Breuer kehrte nach Deutschland zurück. Dann zerbrach im April diesen Jahres die Beziehung zwischen Sylvia und Markus .

Außerdem empfiehlt der IG-Metall-Vorstand, in einigen Fällen einen Entgeltzuschuss zu fordern - etwa für Beschäftigte, die ihre Arbeitszeit reduzieren, um Kinder zu betreuen oder Familienangehörige zu pflegen, sowie für Beschäftigte in Schichtarbeit oder anderen gesundheitlich belastenden Arbeitszeitmodellen.

Bei den Arbeitsgeber stoßen die Gewerkschaften mit diesen Forderungen auf massive Kritik. Die IG Metall möchte, dass die Arbeitnehmer ihre Arbeitszeit selbst bestimmen und die Arbeitszeit bis auf 28 Stunden in der Woche reduzieren können - bei teilweisem Lohnausgleich. Es herrsche Fachkräftemangel, eine Diskussion über Arbeitszeitforderungen käme da nicht in Frage. So soll es einfacher sein Familie, Kindererziehung oder die Pflege von Angehörigen unter einen Hut zu bekommen.

Mehr als 20 Jahren nach Vollendung der 35-Stunden-Woche will die IG Metall erstmals wieder kürzere Arbeitszeiten durchsetzen. In einer Befragung unter den Mitgliedern stand das ganz oben auf der Agenda neben Lohnerhöhungen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

VfL Bochum entlässt Trainer Atalan und suspendiert Spieler
SPD liegt in neuer Umfrage vor der CDU
"Stream On"-Angebot der Telekom verstößt teilweise gegen die Netzneutralität"
Es starb später im Krankenhaus | Betonmischer erfasst Radfahr-Mädchen (†13)
Drei Täter überfallen Rentnerehepaar - 78-Jähriger stirbt
Deutscher Buchpreis für Österreicher Robert Menasse
Durchsuchung bei AfD-Landeschef Hampel nach Betrugsvorwurf
Hunderttausende demonstrieren gegen Abspaltung Kataloniens
Tom Enders sieht "schwere Zeiten" auf Airbus zukommen
Neues Ingame-Material zu Jurassic World Evolution