• Nachrichten
  • Technik

Google stellt Home Max & Home Mini offiziell vor

Google stellt Home Max & Home Mini offiziell vor

Wie erwartet, hat Google vor wenigen Minuten die kleine Version von Google Home vorgestellt und hat somit gleich zwei Größen im Programm.

Richtet sich Google Home Mini an die alltäglichen Dinge des Lebens und hört so zum Beispiel in der Küche auf die Befehle seiner Anwender, sieht Google den Home Max eher im Wohnzimmer. Ist einem der Sound nicht gut genug, kann der Heimassistent drahtlos mit Chromecast-kompatiblen Lautsprechern verbunden werden, um die Audioausgabe über diese abzuwickeln. Auch kann der Google Home Max per Bluetooth oder Kabel mit Geräuschen gefüttert werden. Verglichen mit dem bislang bekannten Home ist die Mini-Ausführung sehr flach, soll aber einen vergleichbaren Funktionsumfang bieten, wozu also unter anderem das "Verstehen" diverser Sprachbefehle und das Ausführen dazugehöriger Aktionen gehört. Die Ähnlichkeiten enden hier jedoch nicht. Der Home Mini ist dabei eine kleinere und deutlich günstigere Modellvariante, der Home Max hingegen eine größere, teurere Version, die dafür wesentlich besseren Sound liefern soll. Verfügbar sein wird der Lautsprecher laut offiziellen Angaben ab dem 17. Oktober in allen sieben Ländern, in denen mittlerweile auch der ursprüngliche Google Home erhältlich ist. Die Nutzung über mehrere Räume hinweg ist ebenfalls möglich. Immerhin gibt es da noch ein Jahr werbefreies YouTube Music dazu. Wem die Online-Angebote nicht ausreichen, kann mithilfe eines 3,5-mm-Eingangs auch externe Geräte anschließen. In den USA wird er für 399, - US Dollar zu kaufen sein.

Neben YouTube Music unterstützt Google Home Max selbstverständlich weitere Streamingdienste wie Spotify oder Deezer.

Dazn sichert sich Europa-League-Rechte
Der ORF, der bei der Champions League leer ausgegangen war, hatte für die Europa League kein Angebot abgegeben. Für die Fußballfans in Deutschland wird das Übertragungsangebot im TV- und Internet immer unübersichtlicher.

Mord in Leipzig-Plagwitz: 34-Jähriger auf Heimweg von der Arbeit getötet
Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei suchen dringend nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Opfer machen können. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittele wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts, sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Am Donnerstag im Tagesverlauf verbreitet regnerisch, 12 bis 24 Grad
Auch im weiteren Verlauf des Tages bleibt es an der See und im Bergland teilweise sehr windig mit stürmischen Böen oder Sturmböen. Mit der Kaltfront folgen Schauer und Gewitter, die von schweren Sturmböen und vereinzelt auch von Orkanböen begleitet werden.

Unabhängig von technischen Details und Preisen zeigt Google mit dem Google Home Max exemplarisch, dass man auch dort das "me too"-Spiel beherrscht und auch keine Probleme hat, für ordentliche Hardware auch ordentliche Preise aufzurufen".

Gefällt dir? Teile es!

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Schulden höher als bekannt: Jetzt sollen sogar Beckers Pokale versteigert werden
Schlag gegen sizilianischen Clan | Anti-Mafia-Operation in Köln und Italien
USA: Keine Hinweise auf Gesprächsbereitschaft Nordkoreas
Film über Playboy-Gründer Hugh Hefner: Dieser Star spielt die Hauptrolle
Deutsche Post testet Roboter
Samsung verdient mehr am iPhone X als am S8
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Frauke Petry wegen Meineids
Pkw landet völlig zerstört in Garten in Hagen-Priorei
Kleinkind nach Unfall am Bahnhof Puch im Spital verstorben
Ehrung für Kryo-Elektronenmikroskopie