• Nachrichten
  • Geschäft

Gesetz erleichtert Firmen Abzug aus Katalonien

Gesetz erleichtert Firmen Abzug aus Katalonien

Die fünftgrößte Bank des Landes, Banco Sabadell, will eigenen Angaben zufolge aus der Region abwandern und ihren Hauptsitz nach Alicante verlegen. Nach einem Bericht der Zeitung "El Mundo" plant die spanische Regierung die Verabschiedung eines Dekrets, das Geldinstituten und Firmen den Weggang aus Katalonien erleichtern soll.

Wirtschaftsminister Luis de Guindos sagte am Freitag, das Kabinett habe einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem die bürokratischen Hürden gesenkt würden. Die Entscheidung wurde angesichts der drohenden Unabhängigkeitserklärung der Region gefällt. Der Erlass sei auf die Caixabank zugeschnitten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der EU-Kommission zufolge würde Katalonien bei einer Trennung von Spanien auch aus der EU und dem Euro austreten - mit weitreichenden Folgen für Unternehmen.

Читайте также: Kleinkind von Betonmischer erfasst

Im Machtkampf zwischen der spanischen Zentralregierung und Katalonien zeichnen sich erste wirtschaftliche Konsequenzen ab. Das Direktorium der fünftgrößten spanischen Bank hatte auf einer Sondersitzung darüber beraten. Das spanische Verfassungsgericht hatte die Sitzung verboten. Die obersten Richter untersagten am Donnerstag das für Montag geplante Zusammentreten des Regionalparlaments in Barcelona.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar