• Nachrichten
  • Geschäft

Gesetz erleichtert Firmen Abzug aus Katalonien

Gesetz erleichtert Firmen Abzug aus Katalonien

Die fünftgrößte Bank des Landes, Banco Sabadell, will eigenen Angaben zufolge aus der Region abwandern und ihren Hauptsitz nach Alicante verlegen. Nach einem Bericht der Zeitung "El Mundo" plant die spanische Regierung die Verabschiedung eines Dekrets, das Geldinstituten und Firmen den Weggang aus Katalonien erleichtern soll.

Wirtschaftsminister Luis de Guindos sagte am Freitag, das Kabinett habe einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem die bürokratischen Hürden gesenkt würden. Die Entscheidung wurde angesichts der drohenden Unabhängigkeitserklärung der Region gefällt. Der Erlass sei auf die Caixabank zugeschnitten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der EU-Kommission zufolge würde Katalonien bei einer Trennung von Spanien auch aus der EU und dem Euro austreten - mit weitreichenden Folgen für Unternehmen.

Bewaffneter Mann verschanzte sich in Kölner Kiosk
Die Verkehrsbetriebe hatten die Polizei am frühen Morgen alarmiert, weil es in einem Bus zu Problemen gekommen war. Die Beamten umstellten das Gebäude und konnten den Mann schließlich überwältigen und festnehmen.

Sechs Wölfe aus Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen
Wotschikowsky war selbst stellvertretender Leiter des Nationalparks und setzt sich bis heute für den Schutz der Tiere ein. Eine Fremdeinwirkung sei nicht auszuschließen, allerdings gehe man aktuell nicht von einer Straftat aus.

WM 2018 ohne Messi? Argentinien droht der Fußball-GAU
Oscar Cardozo (89.) und Antonio Sanabria (90.+3) schafften das Wunder, nachdem Radamel Falcao seine "Cafeteros" erst in der 79. Minute für die "Roja" zum 2:1, nachdem Sekunden zuvor Romario Ibarra für die Gäste noch ausgeglichen hatte.

Im Machtkampf zwischen der spanischen Zentralregierung und Katalonien zeichnen sich erste wirtschaftliche Konsequenzen ab. Das Direktorium der fünftgrößten spanischen Bank hatte auf einer Sondersitzung darüber beraten. Das spanische Verfassungsgericht hatte die Sitzung verboten. Die obersten Richter untersagten am Donnerstag das für Montag geplante Zusammentreten des Regionalparlaments in Barcelona.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Google zeigt neue vernetzte Lautsprecher
Grünes Licht für Europäische Staatsanwaltschaft
WHO: Pest in Madagaskar könnte sich auf andere Länder der Region ausbreiten
Dieser Akku hält 320 Kilometer mit 6 Minuten Ladezeit
Gran Turismo Sport: Die komplette Liste der Fahrzeuge und Strecken veröffentlicht
Junge (11) in Lebensgefahr - wer hat ihn fast umgebracht?
Mindestens 19 Tote bei Zugsunglück in Russland
Trump wirft Iran Verstoß gegen "Geist des Abkommens" vor
AfD-Wähler sind "Modernisierungsskeptiker"
Ubisoft veröffentlicht Assassin's Creed Origins Trailer: Geburt der Bruderschaft