• Nachrichten
  • Unterhaltung

Bühnendekoration stürzt auf Marilyn Manson hinab

Bühnendekoration stürzt auf Marilyn Manson hinab

Er ist in Pittsburgh von der Bühne gefallen. "Er wird in einem Krankenhaus behandelt".

Schock-Rocker Marilyn Manson ist bei einem Konzert durch eine herabstürzende Bühnendekoration verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ob die Gigs wirklich stattfinden und wie es dem Musiker gesundheitlich geht, ist noch unklar. Nähere Angaben zum Gesundheitszustand des 48-Jährigen machte er nicht.

Ein Sprecher erklärte, Manson sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Milch im Test: gut und keimfrei
Die gute Nachricht für Verbraucher: In keinem der Produkte fanden die Tester Keime, Schadstoffe oder Antibiotikarückstände. Auf einem anderen Etikett steht eine Kuh auf einer Wiese - auch das entspricht nicht der Realität.

Drama in Florida | Hai beißt sich an Schwimmer fest
Da erkannten seine Freunde den Ernst der Lage noch nicht und witzelten noch: "Er hat dich doch nicht am Penis erwischt, oder?". Alle Anwesenden versuchen ihm zu helfen, doch der Raubfisch hat sich offenbar fest in Maccartys Bauch verbissen.

US-Gesundheitsminister Tom Price wirft Handtuch
Zuvor hatte Tom Price noch angekündigt, die Steuerzahler für die Kosten seiner Dienstreisen mit Chartermaschinen zu entschädigen. Er habe seinen Rücktritt angeboten, und US-Präsident Donald Trump habe angenommen, teilte das Weiße Haus am Freitag mit.

Bei einem Konzert am Samstag im Hammerstein Ballroom im New Yorker Stadtteil Manhattan kam es zu einem unerwarteten Zwischenfall.

Im November sind vier Konzerte seiner "Heaven Upside Down"-Tour in Deutschland geplant".

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Hamilton holt sich Malaysia-Pole
Atom-Streit | USA suchen direkte Gespräche mit Nordkorea
Flugzeug schießt auf Sylt über Landebahn hinaus
Steffen Henssler will bei "Schlag den Henssler" alles geben!
OJ Simpson nach neun Jahren Haft aus Gefängnis entlassen
Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt
Bahrenfelder Chaussee in Hamburg unterspült
Union, FDP und Grüne laufen sich für Sondierungsgespräche warm
Grünen-Parteitag stimmt für Jamaika-Sondierungen
"Bachelorette"-Paar hat sich getrennt"