• Nachrichten
  • Gesundheit

Baby strampelte seine Mutter fast zu Tode: Gebärmutter eingerissen

Es ist ganz normal, dass sich Babys im Bauch bewegen, auch mal fester zutreten. An einem Morgen wachte sie mit starken Bauchschmerzen auf. Doch gegen Abend wurden die Schmerzen immer schlimmer.

Die Mutter befand sich in der 35. Kalter Schweiß stand ihr auf der Stirn.

Denn ein Ultraschallbild zeigt: Das ungeborene Kind hat im Mutterleib so heftig zugetreten, dass der Uterus der Frau gerissen ist.

► Ein Gebärmutterriss ist eine äußerst seltene Komplikation. Um 10 Uhr morgens kam sie schließlich in die Notaufnahme des Krankenhauses der Peking-Universität Shenzhen, berichtet die "Sun" unter Berufung auf das Krankenhaus.

Samsung-Chef Kwon Oh Hyun kündigt Rücktritt an
Völlig überraschend und unerwartet hat Samsung-CEO Kwon Oh-Hyun seinen Rücktritt von all seinen Posten verkündet. Damit würde das Unternehmen den Gewinn im Vorjahreszeitraum von 5,2 Billionen Won nahezu verdreifachen.

Mann lässt ein Jahr pausenlos das Wasser laufen
Den statistischen Durchschnittswert von rund 44.000 Liter pro Kopf und Jahr hat der 31-Jährige jedenfalls weit übertroffen. Ersten Erkenntnisse zufolge ließ der 31-Jährige ein Jahr lang Wasser in Waschbecken, Badewanne und Toilette laufen.

Und stürzt in den Tod
An den Klippen warnen bereits mehrere Schilder davor, dass die Felsen nahe dem Abgrund instabil sind. Hyewon Kim sprang für einen Schnappschuss am Rand einer Klippe hoch - und fiel 60 Meter tief.

Die Mediziner entschieden, sofort einen Notkaiserschnitt durchzuführen, obwohl der eigentliche Geburtstermin erst knapp einen Monat später gewesen wäre. Manchmal recht doll. Aber dass ein Baby so hart zutritt, dass die Gebärmutter reißt? Puls, Blutdruck und Atmung der Frau waren völlig außer Kontrolle. Innere Blutungen können zum Tod führen.

Der Frau war vergangenes Jahr eine gutartige Geschwulst aus der Gebärmutter entfernt worden.

In einer zehnminütigen Blitzoperation konnten die Ärzte das Leben von Mutter und Kind retten. Das Baby hatte mit einem Bein die Gebärmutterwand durchgetreten und war darin hängengeblieben. Die Chinesin war vor ihrer Schwangerschaft an der Gebärmutter operiert worden, die Narbe durch den Tritt aufgeplatzt.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Neue Grapsch-Vorwürfe - auch gegen Ben Affleck
Monate Haft Mann springt auf Ferkel und tötet 79 von ihnen
Saisonkräfte gesucht - am besten 13.000
NRW-AfD sagt Parteitag wegen Sicherheitsbedenken ab
Bei illegalem Autorennen erwischt - ein deutscher Nationalspieler ist jetzt seinen Lappen los
James Rodriguez "missfällt" Ancelottis Entlassung
FDP-Fraktion im Bundestag zunächst neben der AfD
Irak schickt Armee in Kurdenregion
Bastians will Trainingsteilnahme vor Gericht erwirken
De Maizière erntet Kritik für Vorstoß zu muslimischen Feiertagen