• Nachrichten
  • Gesundheit

Vierjährige starb in Italien an Malaria

Vierjährige starb in Italien an Malaria

Das Mädchen war am Montag im Krankenhaus in Brescia gestorben, nachdem es zuvor in der Klinik Santa Chiara in Trient wegen einer anderen Krankheit behandelt worden war. Wie sich die kleine Sofia dennoch anstecken konnte, war zunächst unklar, denn sie war nach Angaben der Behörden nie in ein Land gereist, in dem die Infektionskrankheit auftritt. Dort wurden zu der Zeit zwei Mädchen aus Afrika mit Malaria behandelt, wie der Chef der Gesundheitsbehörde der Region sagte. Die Staatsanwaltschaft prüft auch Dokumente eines Krankenhauses in Portogruaro bei Venedig, wo das Mädchen Mitte August in Behandlung war, bevor es nach Trient überwiesen wurde.

"Es scheint nach ersten Informationen, dass sich das Mädchen im Krankenhaus in Trient angesteckt haben könnte, das wäre ein sehr schwerer Vorfall", sagte Gesundheitsministerin Beatrice Lorenzin. "Und diese Mücken gibt es nicht in Italien". Italien gilt seit 1962 als Malaria-frei.

Ist die Malaria-Mücke nach Europa zurückgekehrt?

Auch im Fall der kleinen Sofia ist eine von mehreren möglichen Ursachen, dass sie von einer eingeschleppten Überträgermücke gestochen wurde.

Heidi Klum stellt in New York ihre Lidl-Kollektion vor
Dass nächste Woche auch Lebensmittel-Diskonter Hofer seine Star-Kollektion ins Rennen schickt, ist sicher kein Zufall. Heidi Klum macht Mode für Lidl . "Jetzt kann endlich jeder aussehen wie Heidi Klum", spotteten bereits einige.

Erdbeben der Stärke 8,4 vor der Südküste Mexikos
In den sozialen Netzwerken kursierten Videoaufnahmen von Passanten, die zeigen, wie Monumente in Mexiko-Stadt hin- und herwanken. Rund 150 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt, an der Atlantikküste, wird am Samstag das Eintreffen von Hurrikan Katia erwartet.

Halbfinal-Prognose: Nadal ist für Del Potro eine Nummer zu gross
Titel bei einem Grand-Slam-Turnier verbaut, aber übel nimmt ihm das keiner. "Ich hätte sicherlich besser spielen können". Dass auch der größte Turm nicht immer stabil ist, musste del Potro in seinem Leben erfahren.

Es gibt zudem seltene Sonderformen der Infektion außerhalb eines Endemiegebietes, die Flughafen- oder Baggage-Malaria genannt werden.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sterben weltweit pro Jahr etwa 600.000 Menschen an Malaria. Immer wieder werden zwar Infektionen von Reisenden eingeschleppt.

2016 gab es dem RKI zufolge 970 "importierte" Malaria-Fälle in Deutschland.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Amazon sucht neuen Standort für 50.000 Mitarbeiter
Käufer für Reederei Rickmers gefunden
Bundestagswahl 2017: So unsicher ist die Wahl-Software
RB-Trainer Hasenhüttl lässt heute beim HSV rotieren
Doppelmörder gesteht: Marcel H. hat Jaden (9) und Christopher (22) umgebracht
Nazi-Verbrechen: Deutschland weist Polens Forderung nach Reparationen zurück
In der Türkei festgenommener Deutscher wieder frei
Aldi Süd ruft 'Gourmet-Rohschinken' wegen Staphylokokken zurück
Bibi Steinhaus-Premiere beim Spiel Hertha gegen Werder
Vidal kündigt Rücktritt aus Nationalmannschaft an