• Nachrichten
  • Gesundheit

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

Die Familie tröste sich damit, dass sie jetzt mit ihrer Mutter vereint sei. Die 37-jährige fünffache Mutter lehnte eine aggressive Krebstherapie ab, da diese das Ende ihrer Schwangerschaft bedeutet hätte. Oder sie könnten das Baby retten, doch die Mutter würde nicht lange genug leben, um ihr Kind zu sehen. Die Patientin entschied sich gegen die Chemotherapie und für das Leben des Kindes. Als Carrie DeKlyen in der 19.

Nach nur 24 Wochen hatten die Ärzte das Baby mit dem hoffnungsvollen Namen "Life" (Leben) holen müssen, weil sonst Lebensgefahr für das Kind bestanden hätte (TAG24 berichtete). Schwangerschaftswoche einen Schlaganfall und lag seitdem im Krankenhaus im Koma. Zu dieser Zeit war der Fötus jedoch noch zu leicht, um auf die Welt geholt zu werden.

Am Freitag gab der Witwer auf Facebook bekannt, dass sie die kleine Life, die mit zweitem Namen Lynn hieß, direkt neben seiner Frau Carrie begraben haben. Drei Tage nach ihrer Geburt, am 9. September, verstarb Carrie.

LeBron James attackiert US-Präsident Trump
Weitere Reaktionen aus der amerikanischen Sportwelt auf Trumps verbale Angriffe ließen nicht lange auf sich warten. Milliardär Khan ist der einzige muslimische Inhaber in der NFL und der einzige, der nicht weiß ist.

Köln droht in Hannover übler Rekord
Erst verfehlte er mit einem Kopfball den FC-Kasten (6.), fünf Minuten später legte er mustergültig für Niclas Füllkrug auf. Ohne den verletzten brasilianischen Neuzugang Jonathas im Sturm war 96 aber zu großzügig.

US-Bomber überfliegen Meer östlich von Nordkorea
Am Samstag wurde Nordkorea von einem Erdbeben erschüttert, das Befürchtungen über einen erneuten Atomtest weckte. Als " Raketenmann auf einer selbstmörderischen Mission" hatte Trump zuvor Machthaber Kim Jong Un bezeichnet.

Doch Nick DeKlyen musste noch einen weiteren Schicksalsschlag erleiden.

"Mit großer Traurigkeit und absolut gebrochenem Herzen muss ich mitteilen, dass Life Lynn letzte Nacht gestorben ist". Carrie schaukelt ihr kleines Mädchen jetzt in ihren Armen.

Dass Carries Krebs ohne Behandlung tödlich enden würde, war der Familie (die anderen Kinder sind zwischen 2 und 18 Jahren alt) während eines Großteils der Schwangerschaft bewusst. Ich habe keine Erklärung, warum das passierte, aber ich weiß, dass Jesus uns liebt und eines Tages werden wir wissen, warum es so kam. Bisher sind auf diesem Wege schon mehr als 170.000 Dollar zusammengekommen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Trump verhängt Einreisebeschränkungen für Nordkoreaner
Song Contest-Sieger liegt auf der Intensiv-Station
ABB kauft General Electric die Elektrosparte ab
Hoeneß: Investoren werden "die Schnauze voll" haben
Hunderte AfD-Gegner protestieren in deutschen Großstädten
Tausende flüchten vor brodelndem Vulkan Mount Agung auf Bali
Frau stirbt nach Schüssen in US-Kirche
ARD-Analyse: AfD gewinnt im Osten besonders viele Stimmen
Heidi Klum und Vito Schnabel: Trennung!
Vesperdose löst Feuerwehreinsatz aus