• Nachrichten
  • Sportarten

Grindel: DFB plant Reform der Aufstiegsregelung zur 3. Liga

Grindel: DFB plant Reform der Aufstiegsregelung zur 3. Liga

Die anderen beiden Sieger der Regionalliga müssten dann einen vierten Aufstiegsplatz untereinander ausfechten. Das bestätige DFB-Präsident Reinhard Grindel am Dienstag in Hamburg. Dieses Modell wird nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur favorisiert und könnte schon in der nächsten Saison eingeführt werden. Der MDR und die Funke-Mediengruppe berichteten zudem, dass ein entsprechender Beschluss des DFB-Vorstandes noch in diesem Jahr fallen solle, sodass bereits in der kommenden Saison die bisherigen Qualifikationsspiele wegfallen könnten.

"Die Konferenz hat angesichts der bei vielen Vereinen und Fans weit verbreiteten Unzufriedenheit mit der Aufstiegsregelung der Regionalliga zur 3. Liga beschlossen, mögliche Reformen baldmöglichst gemeinsam mit den Vereinen der 3. Liga und der fünf Regionalligen zu erörtern und - da allen Beteiligten klar ist, dass eine umfassend zufriedenstellende Lösung nicht gefunden werden kann - nach der bestmöglichen Kompromisslösung zu suchen".

Der sächsische Verbandspräsident Hermann Winkler, der auch im DFB-Vorstand sitzt, bestätigte auf Anfrage des Senders die Planungen:.

Er sprach sich für diese Idee aus: "Auch ich hatte für eine Reform plädiert, weil es ein Unding ist, dass seit Jahren Qualifikationsspiele am Ende einer langen Saison über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden", sagte Winkler.

Читайте также: Kommissionspräsident Juncker hält jährliche Rede zur Lage der EU

Nur drei Teams aus den insgesamt fünf Regionalligen treten am Saisonende den Gang nach oben an.

Am Montag seien laut Winkler auf einer Konferenz im Beisein von DFB-Präsident Reinhard Grindel mehrere Modelle vom Spielausschuss vorgestellt und anschließend diskutiert worden. So soll auf fünf Jahre im Voraus festgelegt werden, welche drei der fünf Erstplatzierten der Regionalliga direkt aufsteigen. Die Umsetzung dieser Idee würde allerdings deutlich länger dauern, da sie einer Entscheidung des DFB-Bundestags bedarf. "Zum anderen wurde auch vereinbart, dass die Vereine der 3. Liga bereits von Beginn in die Meinungsfindung eingebunden werden und an den Tagungen der Regionalligen teilnehmen". Es würde vier Drittliga-Absteiger geben.

Deshalb will der DFB auch in Zukunft an den fünf Regionalliga-Staffeln festhalten. So sieht eine Modellvariante vor, dass alle Erstplatzierten der fünf Regionalligen aufsteigen und dementsprechend die Letzten der fünf Drittligavereine absteigen. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar