• Nachrichten
  • Gesundheit

Rumänien und Bulgarien haben die meisten Teenager-Mütter in der EU

Das geht aus Zahlen zum Jahr 2015 hervor, die die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg veröffentlichte. Demnach gab es in der Schweiz im Jahr 2015 bei insgesamt 42'139 Geburten 375 Frauen, die im Alter zwischen 15 und 19 Jahren ein Kind bekamen.

In Rumänien und Bulgarien kommt dies EU-weit am häufigsten vor.

Rummenigge zu Neymar-Deal: "Fußball entfernt sich von der Basis"
Drei Jahre später wechselte der angehende Superstar für 88 Millionen Euro zum FC Barcelona, 2017 folgte dann der absolute Megatransfer nach Paris für 222 Millionen Euro.

ARD trennt sich von TV-Experte Mehmet Scholl
Er habe damals zu einem geplante Doping-Bericht gesagt: "Ich möchte, dass diese Story für diesen schönen Tag draußen bleibt". Man hätte sich geeinigt und Scholl habe zugesagt, dass so etwas nicht wieder passieren werde, hieß es zuletzt weiter.

Facebook launcht neues Video-Tab "Watch" mit exklusiven Shows
Bei Facebook hat man schon lange erkannt, dass Videos eine immer größere Rolle für die Menschen spielen. Watch soll als Portal für Videos dienen, die innerhalb des sozialen Netzwerks veröffentlicht wurden.

Deutschland liegt hier mit einem Anteil von 3 Prozent unter dem EU-Schnitt von 4 Prozent.Im Durchschnitt bringen Mütter in der Europäischen Union mit 29 Jahren ihr erstes Kind zur Welt. Bei zwei Geburten lag das Alter der Mütter zwischen 10 und 14 Jahren. In der Schweiz ist der Anteil von Teenager-Müttern mit 0,89 Prozent sehr tief. In der Statistik der Mütter unter 20 folgen Ungarn, die Slowakei, Lettland, Großbritannien und Litauen. Die wenigsten Teenie-Geburten meldeten Italien, die Niederlande, Slowenien, Dänemark und Schweden. Dagegen liegt das Durchschnittsalter in Südeuropa deutlich darüber: In Spanien werden über 60 Prozent der Kinder von Frauen zwischen 30 und 40 geboren, gefolgt von Griechenland, Irland und Italien. In der Schweiz waren 4,6 Prozent 40 Jahre alt oder älter - 16 Frauen gebaren ihr erstes Kind gar erst im Alter von 50 Jahren oder älter.

In den letzten Jahrzehnten haben die Teenager-Schwangerschaften in der Schweiz abgenommen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Todesfalle Montblanc: Zwei deutsche Bergsteiger erfroren
S-Bahn in Berlin: Verspätungen und Zugausfälle wegen Kabeldiebstahl
"Der letzte Bulle" trennt sich von seiner Frau
Wer ist der Mann ohne Gedächtnis?
Klopp zum umworbenen Coutinho: "Keine Schmerzgrenze"
Wirbel um "kultursensible Toilette" in der Alten Feuerwache
Dunkin Donuts: Steht die Fast-Food-Kette vor der Schließung?
Dieser Fußballstar soll Chefstratege eines Drogenkartells sein
Deutschlandtrend: Angela Merkel verliert dramatisch an Zustimmung
Schlepper zwingt Flüchtlinge über Bord - mindestens 29 Tote