• Nachrichten
  • Unterhaltung

Daniel Craig dachte lange über "James Bond": "Es geht nicht um Geld"

Daniel Craig dachte lange über

Nun kommt die Rolle rückwärts von Hauptdarsteller Daniel Craig.

Daniel Craig spielt auch im 25. Bond-Fall die Hauptrolle.

Bundesverfassungsgericht hat Bedenken gegen EZB-Geldschwemme
Das mindert nicht nur die Kaufkraft aller Bürger, es könnte ein Fall für die Richter werden. Nach Auffassung der Kläger betreibt sie damit eigenmächtig Wirtschaftspolitik.

Barack Obama schreibt mit Charlottesville-Tweet Geschichte
Obama hält sich mit Äußerungen zu Politik und Aussagen seines Nachfolgers Donald Trump weitgehend zurück. Dazu postet er ein Foto von sich, wie er an einem Fenster Kinder verschiedener Hautfarbe begrüßt.

Iran droht mit Ausstieg aus Atomabkommen
Ruhani warf den Vereinigten Staaten vor, wiederholt gegen ihre eigenen Zusagen hinsichtlich des Atomabkommens verstoßen zu haben. Im Gegensatz zu dem, was im Abkommen vereinbart war, verhängten die USA sogar mehrfach neue Sanktionen gegen den Iran.

Der britische Schauspieler Daniel Craig verkörperte den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten zuletzt in "James Bond 007 - Spectre". Auf die entsprechende Frage des Moderators Stephen Colbert in dessen "The Late Show" antwortete der 49-Jährige am Dienstagabend kurz und klar mit: "Ja". Am 16. Januar 1962 starteten die Aufnahmen für den ersten "Bond" mit dem Titel "Dr. No" - der Auftakt zu einem atemberaubenden Kapitel der Kinogeschichte. Offiziell bestätigt wurde das allerdings noch nicht. Allerdings berichten britische Medien seit Ende Juli von einem angeblichen Gagen-Angebot an Craig in Höhe von rund 90 Millionen Euro. Auslöser dafür war ein Interview des Schauspielers, in dem er nach Abschluss der Dreharbeiten zu "Spectre" der Rolle eine (ironisch gemeinte) Absage erteilt hatte: Lieber wolle er sich die Pulsadern aufschneiden, als noch einen Bond zu drehen, so Craig damals. Im Vorfeld hatte es immer wieder Spekultationen um Nachfolger von Craig gegeben, weil dieser nach dem letzten Bond-Teil erklärte, nicht mehr als 007 tätig sein zu wollen.

Vor gut drei Wochen verkündeten MGM und Eon Productions, dass der neue James Bond-Streifen am 08. November 2019 in die Kinos kommen wird.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Heftiges Unwetter in Frankfurt: Zug- und Flugverkehr eingestellt
Insolvenzantrag: Air Berlin ist pleite!
Leah Remini teilt erstes Bild mit Kevin James am Set
Schlangen-Plage auf Mallorca
Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland
Hunderte Abschiebungen in letzter Minute wegen Widerstand gestoppt
Microsofts Surface ist "nicht empfehlenswert"
Jury nominiert 20 Romane für die Longlist
Der Sommer bleibt warm und nass
Mick Schumacher fährt Rennwagen seines Vaters