• Nachrichten
  • Geschäft

Zeitpunkt steht fest: VW löst Mercedes als Hauptsponsor beim DFB ab

Wie der Deutsche Fußball-Bund bekanntgab, wird Volkswagen neuer "Mobilitätspartner".

"Es passt zum DFB, dass VW mit seinem Engagement den gesamten Fußball von der Spitze bis zur Basis im Blick hat", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: "Gleichzeitig ist Volkswagen als global agierendes Unternehmen ein starker Partner, um unsere Internationalisierung vor allem in China weiter voranzutreiben".

Mercedes-Benz war 45 Jahre lang Partner des DFB. Das Präsidium habe sich am Freitag einstimmig für eine Zusammenarbeit mit dem Wolfsburger Autohersteller ausgesprochen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

So würde das Google Pixel 2 XL in Blau und Silber aussehen
Ob und wie weit die Kameralinse aus dem Gehäuse herausragt, lässt sich anhand des Bildes leider nicht eindeutig sagen. Damit sind ähnliche Funktionen gegeben, wie beispielsweise das "Edge Sense"- Feature im HTC U11.

Bundesgerichtshof: Zwangslizenz für HIV-Medikament rechtens
Am heutigen Dienstag hat der Bundesgerichtshof über die Zukunft des HIV-Arzneimittels Isentress® in Deutschland verhandelt. Der BGH schloss sich dieser Einschätzung an, dass ein öffentliches Interesse an der Erteilung einer Zwangslizenz besteht.

AfD droht mit Klage gegen ARD und ZDF
Der Politiker sagt im Focus: „Wir überlegen gerade, ob wir uns in die Talkshows einklagen. "Rechtlich ist das möglich". Es gibt keine Quotierung bei der Auswahl", sagte ARD-Chefredakteur Rainald Becker auf " Focus "-Anfrage".

Das gab der DFB bekannt. Das würde knapp 20 Millionen mehr in die Kassen spülen als der noch bis zum Ende 2018 laufende Vertrag mit Mercedes, das sein Angebot aber auch signifikant erhöht hatte. Denn: "Volkswagen und der Volkssport Nummer 1 - das ist eine gute Partnerschaft", sagte Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen.

VW setzte sich im ersten Bieterverfahren überhaupt durch, nachdem die Verträge zwischen DFB und Mercedes zuvor immer wieder ohne Ausschreibung verlängert worden waren. Über die Höhe der neuen Vereinbarung wurden keine Angaben gemacht. Diese Werte würden auch für Volkswagen gültig sein. Im März wurden die Sponsorenrechte für den Zeitraum von 2019 bis 2024 neu ausgeschrieben. Der wichtigste DFB-Sponsor dürfte trotz des lukrativen Zuschlags für VW der Traditions-Ausrüster Adidas bleiben: Der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach zahlt dem Verband dafür künftig doppelt so viel wie bisher, wie Mitte 2016 bekanntgegeben wurde. Es geht um 50 Millionen Euro jährlich, vereinbart wurde ein Vier-Jahres-Kontrakt bis 2022.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

"The Big Bang Theory"-Star Melissa Rauch ist schwanger"
Einjähriges Kind auf Gehweg von Auto erfasst und getötet
Aktion zum Prime Day: Amazon-Mitarbeiter streiken wieder
Amnestie bei unerlaubtem Waffenbesitz gilt ein Jahr
Suttner will in Brighton "Leader" sein
William & Kate kommen nach Deutschland: HIER können wir sie treffen!
WhatsApp Update: Nun ist der Versand von allen Dateiformaten möglich
Murray abserviert, Djokovic gab auf, nur Federer ist in Wimbledon ein Ass
Pfiffe für Hamilton, Jubel für Vettel in London
Muguruza ist erste Wimbledon-Finalistin