• Nachrichten
  • Sportarten

Wimbledon: Federer ohne Satzverlust im Halbfinale - Djokovic gibt auf

Wimbledon: Federer ohne Satzverlust im Halbfinale - Djokovic gibt auf

Roger Federer ist mit Bravour und ohne Satzverlust in seinen zwölften Wimbledon-Halbfinal eingezogen. Federer bekundete beinahe zu keinem Zeitpunkt des Spiels Mühe, hatte Ball und Gegner stehts unter Kontrolle und gewann souverän mit 6:4, 6:2 und 7:6. Grand-Slam-Halbfinale trifft Federer am Freitag auf den Tschechen Tomas Berdych. Mal im Halbfinale von Wimbledon!

Mit dem zehnten Sieg im 13. Duell mit Raonic stellte Federer eine weitere Rekordmarke in Wimbledon auf. Der Tscheche profitierte an dem verrückten Tennis-Nachmittag beim Stand von 7:6 (7:2), 2:0 von der verletzungsbedingten Aufgabe Djokovics. Im Gegensatz zu Murray und Djokovic spielt Federer beschwerdefrei und beschwingt auf. Männer. Viertelfinals: Roger Federer (SUI/3) s. Milos Raonic (CAN/6) 6:4, 6:2, 7:6 (7:4). Ähnlich erging es Andy Murray, der sich mit seiner lädierte Hüfte gegen Querrey bis in den fünften Satz quälte, dann aber chancenlos war. Der Serbe gab gegen Tomas Berdych im zweiten Satz wegen Problemen an Schulter und Ellborgen auf. "Ich habe mein Bestes gegeben, bin stolz darauf, aber jetzt traurig, dass es vorbei ist", sagte Murray.

Johanna Konta hat im Viertelfinale Simona Halep besiegt und so der Tschechin Karolina Pliskova Rang eins der Weltrangliste beschert

Wimbledon. Grand-Slam-Turnier (31,6 Mio Pfund/Rasen). Der Baselbieter erteilte in seinem 100. Match in Wimbledon dem Vorjahresfinalisten zwei Sätze lang eine Lehrstunde. Und mit einem Halbfinale Querrey gegen Cilic hätte vor anderthalb Wochen niemand gerechnet. Der frühere US-Open-Sieger aus Kroatien setzte sich gegen Nadal-Bezwinger Gilles Muller (Luxemburg) 3:6, 7:6 (8:6), 7:5, 5:7, 6:1 durch.

Razzien bei Wach- und Sicherheitsfirmen
Auch drei Schusswaffen, Munition, ein Bolzenschussgerät sowie Schlagringe und Schreckschusswaffen wurden bei der Razzia entdeckt. Zoll und Steuerfahndung sind in Sachsen, Thüringen und fünf weiteren Bundesländern gegen Schwarzarbeit vorgegangen.

Erdogan stellt Unterstützung von Pariser Klimaabkommen in Frage
Trump hatte Anfang Juni den Ausstieg seines Landes aus dem Klimaabkommen angekündigt und erklärt, sein Land werde die Vereinbarung "ab sofort" nicht mehr umsetzen.

Siemens-Kunde bricht EU-Sanktionen
Rostech habe Siemens "in den letzten Monaten mehrfach schriftlich bestätigt, dass eine Verwendung auf der Krim nicht geplant sei". Denn schon seit langer Zeit wird über eine mögliche Lieferung von Siemens-Turbinen auf die Krim spekuliert.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Bundesregierung will Vetorecht bei Übernahmen
Frankreich könnte bis zu 17 AKWs abschalten
Brasiliens ehemaliger Präsident zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt
Stadiondiskussion beendet: Löwen verlassen Allianz Arena
Entzug von Journalisten-Zulassung zu G20-Gipfel sorgt weiter für Kritik
App Store, iTunes, Apple Music: Ab sofort via PayPal bezahlen
Lula é condenado a 9 anos e meio de cadeia por Moro
Deutscher Export steigt den fünften Monat in Folge
Alno will noch diesen Mittwoch Insolvenzantrag stellen
Ganze Familie am Ertrinken