• Nachrichten
  • International

US-Präsident Trump zu Besuch in Paris eingetroffen

US-Präsident Trump zu Besuch in Paris eingetroffen

"So etwas nennt man Recherche über die Opposition". Und nach dem Rückzug der USA aus dem Klimaabkommen beschrieb er sich mokant als Vertreter von "Pittsburgh, nicht Paris". Kleiner Rückenpatscher von Macron, kleiner Händepatscher von Trump, ziviler Handschlag vor der Republikanischen Garde, dann sind sie weg. Wenn es passiert, wäre es wundervoll.

Das Weiße Haus sieht daher den Besuch als Beweis dauerhafter Solidarität: "Es geht darum, die soliden, freundschaftlichen Bindungen zwischen Frankreich und den Vereinigten Staaten zu bekräftigen".

Schon zuvor hatte Macron beim deutsch-französischen Ministerrat an der Seite von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutlich gemacht, er wolle Trump noch umstimmen: "Mein Wunsch ist, ihn letztlich überzeugen zu können". In der Abschlusserklärung wird der Rückzug der USA als unumkehrbar bezeichnet.

"Deutschland muss für eine Wiederbelebung der öffentlichen und privaten Investitionen in Europa sorgen", sagte Macron 'Ouest-France' und den Zeitungen der Funke Mediengruppe in einem Interview. Macron deutete die Bereitschaft an, dabei auch Vertreter Baschar al-Assads zu beteiligen.

Er mache aus der Absetzung Assads keine Bedingung für eine Intervention Frankreichs. "Wir haben in der Tat die französische Doktrin im Hinblick auf Syrien geändert", sagte er.

Mercedes-Benz baut in Untertürkheim künftig auch Batterien für E-Autos
Dazu gehöre eine neue Batterieproduktion sowie auch die Montage von elektrischen Antriebsmodulen für Vorder- und Hinterachsen. In der Belegschaft herrschte daher große Sorge, von der Entwicklung in Richtung E-Mobilität abgehängt zu werden.

Nach Absage von Romelu Lukaku: Aubameyang im Chelsea-Visier
Die Option China , wo sich das Transferfenster am Freitag schließt, ist für Aubameyang unwahrscheinlicher geworden. Wenn man den Wechsel von Modeste nach Tianjin beobachtet, dann sollte man sich mit Prognosen zurückhalten".

Liu Xiaobo ist gestorben
Liu Xiaobo hatte 2010 für seinen Einsatz für Demokratie und Menschenrechte den Nobelpreis erhalten, was Chinas Regierung empörte. Es stelle sich auch die Frage, ob die Krebserkrankung des Dissidenten nicht hätte früher erkannt und behandelt werden müssen.

Empfindlich war es in Frankreich aufgenommen worden, dass Trump vor ein paar Monaten verkündet hatte: "Paris ist nicht mehr Paris". "Fünf Tage sind für Syrien eine lange Zeit". Der US-Präsident hatte nach der Terrorserie in der französischen Metropole mit seiner Äußerung, Paris sei nicht mehr Paris und er reise wegen der laxen Einreisepolitik nicht mehr in die Metropole, viele Franzosen vor den Kopf gestoßen. Die USA arbeiteten mit ihren Partnern an einer Ausdehnung der Waffenruhe auf ein zweites, umkämpftes Gebiet. Merkel und Macron erklärten, beide Regierungen hätten sich vorgenommen, eine gemeinsame Position zu zentralen Elementen der Bemessungsbasis für die Unternehmensteuern auszuarbeiten. "Vorfahrt für die Investitionen, das ist unsere Forderung", sagte Schulz am Donnerstag in Aachen. "Im Rahmen eines Freihandels, aber eines gerechten Freihandels".

Trump, zurzeit in Washington unter verstärktem Druck wegen der Russland-Affäre, hat die Erwartung geäussert, dass sein Besuch in Paris die französisch-amerikanische Freundschaft stärken werde. Beim Regierungstreffen standen unter anderem eine engere militärische Kooperation zwischen beiden Ländern und in der EU, wirtschaftspolitische Fragen und Bildungsthemen auf der Agenda.

Umso wichtiger, neben den symbolischen Pflichtterminen, ist daher das intime Tête-à-Tête von Macron und Trump im Eiffelturm: Der locker-joviale Austausch zum Gourmet-Menu von Star-Küchenchef Alain Ducasse soll endlich eine persönliche Chemie schaffen, die Kontroversen und Widersprüchen den bitter-scharfen Beigeschmack nimmt. So könne sich Macron nun als der überzeugte Klimaschützer präsentieren, der er gar nie gewesen sei. Sie und Macron flogen nach der Westbalkan-Konferenz in Triest gemeinsam nach Frankreich - an Bord einer deutschen Regierungsmaschine. Was die beiden Staatschefs bei ihrem Arbeitstreffen am späten Nachmittag im Élyséepalast besprechen, wollen sie bei einer anschließenden Pressekonferenz erklären.

Macron, der sich nach dem gezielten Affront mit dem Hinweis revanchierte "Macht das Weltklima wieder groß", hat den sperrigen Amtskollegen dennoch als Ehrengast zum Nationalfeiertag am 14. Juli nach Paris geladen - ein Besuch unter höchster Sicherheitsstufe, angesichts des fortdauernden Ausnahmezustands und nur ein Jahr nach der Terrorattacke von Nizza, bei der mehr als 80 Menschen getötet wurden. Bei der Parade wird auch an den Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren erinnert. Der erwartet von Deutschland und Frankreich einen großen Wurf bei der Reform von EU und Währungsunion. Allein für die Absicherung der Militärparade werden angesichts der Anschlagsgefahr 3.500 Polizisten im Einsatz sein.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Aktion zum Prime Day: Amazon-Mitarbeiter streiken wieder
Google erringt Sieg im milliardenschweren Steuerstreit in Frankreich
Fußballprofi nach Testspiel-Kollaps mit bleibenden Hirnschäden
Google veröffentlicht "Backup and Sync" für Google Fotos und Google Drive
Produktion des New Nintendo 3DS eingestellt
Demokrat beantragt Amtsenthebung von Trump
DAX startet vor Yellen-Anhörung mit Gewinnen
Niconico: Erste Media-App für Nintendo Switch im Anmarsch
Ariana Grande ist Ehrenbürgerin von Manchester
Nemzow-Mörder zu 20 Jahren Haft verurteilt