• Nachrichten
  • Sportarten

Transfer-Hammer in der Bundesliga | Für 15 Mio! Dortmunds Bender nach Leverkusen

Transfer-Hammer in der Bundesliga | Für 15 Mio! Dortmunds Bender nach Leverkusen

Familienzusammenführung in Leverkusen: Sven Bender verlässt Borussia Dortmund und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Liga-Rivalen Bayer Leverkusen.

Benders Vertrag beim BVB wäre bis 2021 gelaufen.

Die Zwillinge Sven und Lars Bender gehen wieder gemeinsame Wege.

Die Dortmunder kassieren laut "kicker" und "Funke Mediengruppe" eine Ablösesumme von mehr als 15 Millionen Euro für den früheren Nationalspieler. Dort trifft der 28-Jährig wieder mit seinem Zwillingsbruder Lars zusammen, der bei Bayer Captain ist.

Unter Thomas Tuchel war Bender in den vergangenen zwei Jahren nur noch selten zum Zuge gekommen.

BVB-Manager Michael Zorc sagt, dass "es uns nicht nur sportlich, sondern auch menschlich sehr schwer fällt, in Sven Bender eine absolute Führungsfigur ziehen zu lassen". In der vergangenen Saison kam er deshalb lediglich auf 404 Spielminuten, verteilt auf acht Einsätze.

Читайте также: "Grill den Henssler": Abschließende Sommer-Specials im August

"Ich bin vor wenigen Tagen mit der persönlichen Bitte auf Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc zugegangen, nach acht Jahren noch einmal eine neue Herausforderung annehmen zu dürfen". Mit den Verpflichtungen von Mahmoud Dahoud und Ömer Toprak haben sich die Karten für ihn jedoch weiter verschlechtert.

Auch unter dem neuen BVB-Trainer Peter Bosz wäre es für Bender schwer geworden, sich seinen verloren gegangenen Platz in der Startelf zurückzuerobern. Beide fühlen sich im defensiven Mittelfeld zu Hause und sind damit direkte Konkurrenten von ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger.

Bender erklärte weiter: "Ich bin sehr dankbar, dass Borussia Dortmund meinen Willen - trotz des unbedingten Wunsches, mich zu halten - respektiert hat".

Sven Bender absolvierte für die Borussia 158 Bundesligaspiele und lief 31 Mal in der Champions League sowie 14 Mal in der Europa League auf.

Nichtsdestotrotz bedauert Dortmund seinen Abgang: "Uns wäre es selbstverständlich am liebsten gewesen, Sven weiterhin im Team zu sehen". Auf der anderen Seite ist er aber ein Spieler, der sich wie wenige andere große Verdienste um den BVB erworben hat. "Und die Verdienste erfordern es natürlich, dass wir etwas genauer hinhören, seinen persönlichen Wunsch auch respektieren", betont Geschäftsführer Watzke.

"Seine Mentalität, sein absoluter Teamspirit machen ihn zu einem idealen Anführer auf und neben dem Platz", sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar