• Nachrichten
  • Technik

So soll das Nokia 8 aussehen

So soll das Nokia 8 aussehen

Anfang Juni hat HMD Global seine neue Smartphone-Linie der Marke Nokia lanciert (Swiss IT Magazine berichtete). Dem Leak zufolge soll das Nokia 8 ein Upper-Midrange-Gerät mit Snapdragon 660 werden, erst das Nokia 9 kommt als Flaggschiff der Serie mit Snapdragon 835-SOC von Qualcomm. Dabei handelt es sich um eine finnische Firma, die sich die Lizenzierung zum Bau von Nokia-Smartphones gesichert hat. Zu sehen ist auf dem Renderbild das kommende Nokia 8 von vorne und von hinten. Die Auflösung dieses Displays wird 2.560 x 1.440 Pixel betragen.

Technisch sind die ersten Daten dazu schon sehr interessant: neben dem Snapdragon 835 Prozessor (mittlerweile Standard in der Oberklasse) gibt es 4GB RAM, 64GB internen Speicher und ein 75,7 Zoll Display*. Bei der Kamera des Nokia 8 arbeitet HMD Global mit dem deutschen Unternehmen Carl Zeiss zusammen. Auch die Größe des Arbeitsspeichers geben die Quellen von Winfuture mit 4 GByte an. Der interne Massenspeicher soll 64 GByte groß sein. Kann man diesen durch eine microSD-Karte erweitern, ist das völlig in Ordnung. Stattdessen werden die oberen und unteren Ränder auf einigen Millimetern Breite mit Kunststoff ausgefüllt, was nicht nur ein optisches Alleinstellungsmerkmal bildet, sondern vermutlich auch bei Stürzen und Schlägen für einen gewissen Schutz sorgen soll.

Des Weiteren wird spekuliert, dass HMD Global sein künftiges Flaggschiff mit einer Dual-Kamera auf der Rückseite versieht.

Читайте также: Irak: Offenbar deutsche IS-Anhängerinnen festgenommen

Dazu kommt natürlich noch das eigentliche Highlight: Das reine Android ohne Anpassungen und mit einem Versprechen für lange Updates.

Noch ist unklar, welche Hardware wirklich im Nokia 8 stecken wird.

Wann das Nokia 8 erscheinen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt und auch zum Preis liegen noch keine offiziellen Informationen vor. In Skandinavien soll Das Nokia 8 ab dem 31. Juli 2017 für 589 Euro erhältlich sein, wobei damit gerechnet werden könne, dass in anderen Ländern die Preise aufgrund der tieferen Mehrwertsteuer niedriger ausfallen würden.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar