• Nachrichten
  • Unterhaltung

Schriftsteller stirbt im Alter von 83 Jahren

Schriftsteller stirbt im Alter von 83 Jahren

In seiner langen Schaffenszeit veröffentlichte Härtling viele Romane, Erzählungen, autobiografische Schriften und Kinderbücher. Jetzt ist der Schriftsteller 83-jährig nach kurzer schwerer Erkrankung gestorben.

1933 in Chemnitz geboren und dann mit der Familie nach Mähren übergesiedelt, flüchtete Härtling nach Ende des Zweiten Weltkriegs zusammen mit seiner Mutter vor der Roten Armee. 2015 erschien sein letzter Roman "Verdi - Ein Roman in neun Fantasien". Über Österreich kam die Familie 1946 ins schwäbische Nürtingen. Seine Bücher sind ohne das Thema Erinnerung nicht vorstellbar. Die Mutter nahm sich im selben Jahr das Leben.

Peter Härtling arbeitete als Journalist, Herausgeber und Schriftsteller.

"Die Nachricht seines Todes trifft mich auch persönlich sehr, da ich das Glück hatte, dem ungemein freundlichen, sanftmütigen und witzigen Peter Härtling bei vielen Gelegenheiten begegnet zu sein".

Peter Härtling am Schreibtisch in Tübingen
Peter Härtling am Schreibtisch in Tübingen

Seit 1974 war Härtling freier Schriftsteller. Seinen Ruf als Romanbiograf großer Künstler erwarb er mit dem 1976 erschienenen Buch "Hölderlin" - der große Dichter der Romantik verbrachte seine Kindheit und Jugend ebenfalls in Nürtingen. Rund 20 Schulen in Deutschland sind nach Peter Härtling benannt. Hoffmann und Fanny Hensel-Mendelssohn.

"Mit Peter Härtling hat Deutschland einen seiner größten Autoren verloren, jemanden, der Generationen gefesselt und begeistert hat", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Montagnachmittag.

Dreyer hob das soziale und politische Engagement Härtlings hervor: "Peter Härtling hat es nie gereicht, über die Gesellschaft zu schreiben, er hat sich stets als Teil von ihr begriffen und wollte sie aktiv mitgestalten". Für seinen Roman "Ben liebt Anna" bekam er beispielsweise den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Trump-Team traf Kreml-nahe Anwältin im Wahlkampf
Die Äusserungen der Anwältin seien vage und unklar gewesen und hätten keinen Sinn ergeben, wird der Präsidenten-Sohn zitiert. An dem Treffen hätten auch Trumps Schwiegersohn Kushner und Trumps damaliger Wahlkampfmanager Manafort teilgenommen.

Großeinsatz gegen Feuer im Camden Lock Market
In sozialen Netzwerken wurden Fotos veröffentlicht, auf denen hohe Flammen und ein ausgebranntes Gebäude zu sehen waren. Mehr als 70 Feuerwehrleute brauchten drei Stunden, bis sie den Grossbrand unter Kontrolle bringen konnten.

Demonstranten hindern Melania Trump an Verlassen der Unterkunft
Sophie Grégoire Trudeau, die Ehefrau des kanadischen Premierminister Justin Trudeau, hatte ihren kleinen Sohn Hadrien mitgebracht. Die Ehefrau des US-Präsidenten Donald Trump , Melania, saß stundenlang in ihrer Unterkunft an der Außenalster fest.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Türkischer Minister darf nicht nach Österreich
Unesco erklärt Höhlen in Baden-Württemberg zum Welterbe
Rüdiger wechselt zum FC Chelsea
Boris Becker soll Kontrolle über Konten entzogen worden sein
Notfälle: Totes Baby in Wohnung gefunden: Schwester wiederbelebt
Bundeswehr startet Abzug aus der Türkei - Magazin
UNESCO erklärt Altstadt von Hebron zum palästinensischen Weltkulturerbe - Israel empört
Krankenhaus in New York will todkrankes Baby aufnehmen
Die wichtigsten Fakten Heute startet der Amazon Prime Day
FC Köln stellt Modeste für Trainingslager frei - Neue Forderungen des Torjägers?