• Nachrichten
  • Gesundheit

ROUNDUP/EU: London soll Positionen für Brexit-Verhandlungen klären

ROUNDUP/EU: London soll Positionen für Brexit-Verhandlungen klären

Greifbare Ergebnisse gibt es auch sonst noch keine.

Vor allem bei den künftigen Rechten britischer und EU-Bürger im jeweils anderen Hoheitsgebiet sei es bei "grundsätzlichen Meinungsunterschieden" geblieben, sagte Barnier am Donnerstag in Brüssel.

Schon beim ersten grossen Thema der Brexit-Verhandlungen zwischen London und Brüssel hat sich gezeigt: Die Standpunkte der beiden Seiten liegen noch weit auseinander.

Anders sieht dies der britische Brexit-Minister David Davis.

Telltale's Batman is getting another season going by New Zealand's ratings board
The Telltale series has sold over 50 million episodes worldwide, though no further information on the final season was provided. The Riddler is back and ready to "terrorize Gotham City, but his gruesome puzzles merely foreshadow an even greater crisis".

Madonna will Auktion ihrer persönlichen Gegenstände verhindern
Madonna hatte das Gericht am Dienstag gebeten, die für den nächsten Tag geplante Auktion zu unterbinden. Madonnas Schritte seien "unbegründet und wertlos", teilte Lutz' Sprecherin auf Nachfrage mit.

Befragung von Trump Junior im Kongress-Ausschuss
Fast als sicher gilt, dass die drei Männer zu einem Treffen im vergangenen Sommer mit einer russischen Anwältin befragt werden. US-Präsident Donald Trump steht wegen der Russland-Kontakte seines Wahlkampfteams unter massivem Druck.

Sobald London bereit sei, die Art der Verpflichtungen darzulegen, "sind wir auch bereit, darüber zu verhandeln". "Das bedeutet, dass man auch die Finanzverpflichtungen regeln muss", sagte Barnier.

David Davis seinerseits spielte die Differenzen herunter, schlug einen positiveren Ton an und mahnte, man solle nicht von jeder der bevorstehenden Verhandlungsrunden gleich substanzielle Fortschritte erwarten.

Auf die Nachfrage eines Journalisten, ob Grossbritannien inzwischen die Verpflichtung zu einer Nettozahlung gegenüber der EU akzeptiere, antwortete Davis aber wieder eher unverbindlich: Seine Regierung anerkenne alle eingegangenen internationalen Verpflichtungen und Rechte. Beide äußerten sich nach der ersten inhaltlichen Gesprächsrunde über den Austritt Großbritanniens aus der EU.

Nach viertägigen Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens wollen die Unterhändler heute eine Zwischenbilanz ziehen. Die nächste Verhandlungsrunde ist ab dem 28. August angesetzt.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Flaschen müssen weg: Ravensberger Brauerei sucht dringend Bier-Trinker
Stromschlag: Angehörige finden Neunjährige tot im Keller
Bundesweite Kinderporno-Razzia! Polizei durchsucht Wohnungen von 67 Verdächtigen
Türkischer Botschafter in Berlin einbestellt
Diplomatische Krise mit der Türkei eskaliert
Krawalle und sexuelle Übergriffe bei Volksfest
Destiny 2 - Beta-Fazit: Bieten Strike und Story-Mission genug Neuerungen?
Wochen Pause für BVB-Kapitän | Saison-Start bei Schmelzer in Gefahr
Deutscher Menschenrechtler mit weiteren Aktivisten in der Türkei inhaftiert
Die "Game of Thrones"-Macher arbeiten an "Confederate"