• Nachrichten
  • Sportarten

Nach den Verletzungen von Andy Murray und Novak Djokovic

Nach den Verletzungen von Andy Murray und Novak Djokovic

In seinem zwölften Halbfinale in Wimbledon trifft Federer am Freitag (14. Juli) auf Tomas Berdych aus Tschechien. Trotz offensichtlicher Probleme mit der Hüfte verzichtete Murray aber auf eine Behandlungspause.

Eine längere Auszeit hat auch Murray im Sinn, der seit der Übernahme der Nummer-1-Position in der vorigen Saison in der Ergebniskrise steckte - aber das konnte nur die wundern, die nicht wussten, welche Tortur und welcher Aufwand hinter dieser erfüllten Mission steckte. Der ausgeruhte Roger Federer hingegen profitiert indes von seiner Strategie des Auslassens. Querrey erreichte bei seinem 42. Grand-Slam-Turnier zum ersten Mal das Halbfinale. Nach Wimbledon 2016 musste sich der Schweizer wegen einer Verletzung notgedrungen bis zum Ende des Jahres vom Spielbetrieb abmelden und gönnte sich eine lange Erholung. Öfter als Federer hat im Herreneinzel von Wimbledon noch nie jemand im Halbfinale gestanden.

Federers härteste Konkurrenten gehen mit Ausnahme Nadals an Krücken.

Federer ist fast 36, er hat jüngst am eigenen Leibe erfahren, wie die Zeit an den Knochen nagt. Und nun zeigen sich massive Verschleisserscheinungen auch bei Murray und Djokovic, also denen, die den Maestro und den Matador zwischenzeitlich abgelöst hatten in den Führungspositionen. Seit 2005, als Nadal erstmals die French Open in Paris gewann, fanden 48 Grand Slams statt - und 43 von 48 Titeln hat einer der Glorreichen Vier gewonnen. Nachdem die Nummer eins Andy Murray gegen den US-Amerikaner Sam Querrey nach fünf Sätzen den Kürzeren gezogen hatte, kam auch für Novak Djokovic früh das Aus. Sie haben dazu geführt, dass ich fünf Spiele in Wimbledon gewann, und auch im sechsten Match war ich nicht Millionen Meilen vom Sieg weg. "Ich hoffe nur, dass er die Sache nicht schlimmer gemacht hat". Im August letzten Jahres hatte er mit Goran Ivanisevic einen ehemaligen Wimbledonsieger verpflichtet, doch die Zusammenarbeit wurde zum Flop.

Bonner Landgericht Mit Gift gedroht - Haribo-Erpresser muss ins Gefängnis
Inspiriert von einem Duo, das Lidl mit Rohrbomben erpresst hatte, habe er dann zunächst Buttersäure in acht Filialen verspritzt. Als er im Herbst 2016 nicht einmal mehr ein Arztrezept bezahlen konnte, habe er den Plan gefasst, berichtete der Gift-Opa.

Easyjet will Betreiberlizenz in Österreich
Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 4.000 Mitarbeiter in sechs EU-Staaten und betreibt etwa 100 Flugzeuge. Bislang werden alle Standorte innerhalb der EU mit Maschinen betrieben die in Großbritannien registriert sind.

Apple soll unter Hochdruck an iPhone 8 mit 3D-Laser arbeiten
So lässt sich ein gutes Gespür dafür entwickeln, welche Märkte künftig für das Unternehmen von Interesse sein könnten. Jetzt gibt es neue Hinweise darauf, wie der Konzern AR-Erfahrungen mit dem iPhone 8 konkret verbessern will.

Wo schauen Sie das heutige Federer-Match? Trotzdem fehlt ihm die Krönung seiner Karriere noch immer.

27 Mal standen sich Djokovic und Berdych bereits gegenüber, 25 Mal hieß der Sieger Djokovic. "Für mich war das der richtige Weg", sagte er. Der Schweizer war so gefrustet, dass er einen radikalen Entschluss fasste: Sechs Monate Pause und sechs Monate Einspielen für sein großes Ziel, den achten Titel im All England Club. "Ich spiele sehr gut, bin ausgeruht, frisch und voller Vertrauen".

Während er am Mittwoch in seinem Viertelfinale den Vorjahresfinalisten Milos Raonic nach allen Regeln der Kunst zerpflückte (6:4, 6:2, 7:6), litten Andy Murray und Novak Djokovic Qualen. Und so war an dem Abend, an dem sich eine kleine Götterdämmerung über den Centre Court legte, von Federer nur zu vermelden: Er hatte vergangene Woche Schnupfen - aber das ist überstanden.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Amnestie bei unerlaubtem Waffenbesitz gilt ein Jahr
Hendricks bleibt bei Nein zu Zulassung
AfD droht mit Klage gegen ARD und ZDF
WhatsApp Update: Nun ist der Versand von allen Dateiformaten möglich
Zeitpunkt steht fest: VW löst Mercedes als Hauptsponsor beim DFB ab
Gamescom 2017: Microsoft kündigt zahlreiche Neuigkeiten an
Costa Cordalis ist gestürzt
Bundesgerichtshof: Zwangslizenz für HIV-Medikament rechtens
Macron führt Trump durch Paris
ROUNDUP: Küchenhersteller Alno kündigt Insolvenz an