• Nachrichten
  • Sportarten

Köln reicht Bewerbung für die Fußball-EM 2014 ein

Köln reicht Bewerbung für die Fußball-EM 2014 ein

Die Vergabe der Fußball-Großveranstaltung erfolgt im September 2018 durch die Europäische Fußball-Union UEFA.

Heute müssen beim DFB die Bewerbungen der Spielorte für eine mögliche EM-Endrunde 2024 in Deutschland vorliegen. Die Einreichung der Unterlagen stehe nur noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung am 31. August, teilte die Stadt am Montag mit. Kaiserslautern, Freiburg und Karlsruhe hatten ihre Bewerbungen aufgrund des ihrer Meinung nach "unverantwortlichen finanziellen Risikos" (Kaiserslauterns OB Klaus Weichel) zurückgezogen. Neben Hamburg, Hannover und Bremen sind dies: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Gelsenkirchen, Dortmund, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart.

Nur zehn Städte können allerdings auch Spielort werden, sollte Deutschland im September 2018 den Zuschlag für die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024 erhalten.

Großeinsatz gegen Feuer im Camden Lock Market
In sozialen Netzwerken wurden Fotos veröffentlicht, auf denen hohe Flammen und ein ausgebranntes Gebäude zu sehen waren. Mehr als 70 Feuerwehrleute brauchten drei Stunden, bis sie den Grossbrand unter Kontrolle bringen konnten.

"Marsch der Muslime" als Zeichen gegen Extremismus
Als Zeichen gegen religiös begründeten Terror haben sich am Sonntag rund 60 Imame an der Berliner Gedächtniskirche versammelt. Berlin, 09.07.2017 (KAP/KNA) Der in Paris gestartete "Marsch der Muslime gegen den Terrorismus" hat Station in Berlin gemacht.

Kleinflugzeug bei Erzhausen abgestürzt
Kurz nach dem Start in Egelsbach ist am Sonntagmorgen um 9:55 Uhr ein Kleinflugzeug in ein Waldstück nahe der A5 gestürzt. Als Einsatzkräfte der Feuerwehr Erzhausen am Wrack ankamen, war die Pilotin bereits außerhalb des Cockpits.

Berlin als Hauptstadt, München und Hamburg als Metropolen, Frankfurt als Sitz des DFB und Leipzig als Standort in den neuen Bundesländern dürften als mögliche EM-Austragungsorte gesetzt sein. Von den westdeutschen Standorten Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Mönchengladbach und Köln wird deshalb mindestens einer auf der Strecke bleiben.

14 Städte wollten ihre Bewerbungsunterlagen beim Deutschen Fußball-Bund einreichen, bis zum 15. September wählt der Verband in einem detaillierten Verfahren die erfolgreichen Kandidaten aus. Damals investierte die Stadt rund fünf Millionen Euro, profitierte aber auch von Fördergeldern für eine verbesserte Infrastruktur durch das Land.

In Gelsenkirchen entschied am Donnerstagabend der Hauptausschuss der Revierstadt, dass die Bewerbung mit der Veltins-Arena als Spielstätte des Bundesligisten FC Schalke 04 abgegeben wird. Dann verkündet die UEFA den Ausrichter. Neben Deutschland hat sich die Türkei als Ausrichterland der EM 2024 bei der UEFA beworben. Dortmund erwartet bei einer EM-Beteiligung etwa 100 Millionen Euro Umsatz, unter anderem durch Touristen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

UNESCO erklärt Altstadt von Hebron zum palästinensischen Weltkulturerbe - Israel empört
China lässt krebskranken Dissidenten Liu weiterhin nicht ausreisen
Krankenhaus in New York will todkrankes Baby aufnehmen
Protestmarsch in der Türkei
Tour de France: Rigoberto Uran gewinnt 9. Etappe
Bundeswehr startet Abzug aus der Türkei - Magazin
Audi steigt mit Werksteam in Formel E ein
Rüdiger wechselt zum FC Chelsea
Minuten lang auf Monsterjagd im neuen Video zu Monster Hunter World
Notfälle: Totes Baby in Wohnung gefunden: Schwester wiederbelebt