• Nachrichten
  • International

Klinikbrand in Fitzlar: 133 Patienten evakuiert

Klinikbrand in Fitzlar: 133 Patienten evakuiert

Fritzlar. Gestern Nacht kam es zu einem Feuer im Hospital zum Heiligen Geist.

Die Patienten wurden zum kleinen Teil vorrübergehend in der Stadthalle untergebracht und zum Großteil in umliegende Krankenhäuser gefahren. Einige von ihnen erlitten durch das Einatmen von Rauchgas leichte Verletzungen. Für die Intensivstation habe zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden. Hier konnten die Patienten ohne Probleme weiter versorgt werden.

Читайте также: Türkei: Wieder Tausende im öffentlichen Dienst entlassen

Insgesamt waren 188 Sanitätskräfte, 120 Feuerwehrkräfte und die Polizei mit mehreren Beamten im Einsatz, die von ehrenamtlichen Helfern unterstützt wurden. Zur Berichtszeit gab es keine Hinweise auf einen technischen Defekt. Eine Krankenschwester hatte kurz nach Mitternacht Brandgeruch in dem Zimmer im ersten Stock festgestellt und dann sofort gehandelt, wie der Polizeisprecher mitteilte. Gegen 1.00 Uhr morgens war das Feuer gelöscht. Die Schadenshöhe wird sich nach ersten Schätzungen auf über eine Million Euro belaufen. Weil sich Rauch im Gebäude ausbreitete, wurden alle 133 Patienten aus der Klinik gebracht.

Der Betrieb im "Hospital zum Heiligen Geist" ging am Samstag eingeschränkt weiter. Nach Mitteilung der Krankenhausleitung sind der Ambulante Notfalldienst und der ärztliche Bereitschaftsdienst im Krankenhaus unverändert in Betrieb. Wann wieder Patienten stationär in Fritzlar aufgenommen werden können, sei noch offen.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar