• Nachrichten
  • Unterhaltung

Costa Cordalis ist gestürzt

Costa Cordalis ist gestürzt

Trotz alledem: Für Costa Cordalis war der Sturz Glück im Unglück. Der Schlagerstar liegt in einer Klinik.

Juli, 07.57 Uhr: Da werden gleich Erinnerungen an den tragischen Treppen-Sturz von Gunter Gabriel (1942-2017) wach: Costa Cordalis (73, "Anita" ) ist in seiner mallorquinischen Finca auf Santa Ponsa schwer gestürzt, wie die "Bild"-Zeitung berichtet".

Der Musiker ('Der Wein von Samos') brach sich nach seiner Morgendusche nämlich den rechten Fuß - eine schmerzhafte Angelegenheit. "Bild" zitierte den Sänger mit den Worten: "Ich kam morgens aus der Badewanne, als ich plötzlich wegrutschte". Aber meine Frau Ingrid und ich haben sofort entschieden, die nächste Linienmaschine nach Hamburg zu nehmen. "Ich traue den Ärzten in Spanien nicht", so der gebürtige Grieche. Als er aber endlich dort angekommen war, musste er unter Vollnarkose drei Stunden lang operiert werden, heißt es. Zwar ist die gut verlaufen, doch starke Schmerzen hat der Ex-Dschungelcamper noch immer: "Ich nehme drei bis vier Ibuprofen-Tabletten am Tag, um es auszuhalten".

Costas Kinder Kiki und Lucas vertreten ihn auf der Bühne
Costas Kinder Kiki und Lucas vertreten ihn auf der Bühne

"Wir sind wir kaum mit dem Taxi vom Flughafen zur Klinik gekommen", so Cordalis. Er will nun eine Reha in Deutschland machen. "Am liebsten an der Nordsee in St. Peter Ording." Alle seine Auftritte hat er vorerst abgesagt.

An diesem Samstag sollte Schlagersänger Costa Cordalis gemeinsam mit seinem Sohn Lucas bei einem Open-Air-Konzert im Berliner Hoppegarten auf der Bühne stehen.

Janina Uhse kann sich "GZSZ"-Rückkehr vorstellen"
Janina Uhse (27) alias Jasmin Flemming verlässt GZSZ - noch in diesem Sommer wird die letzte Folge mit ihr ausgestrahlt. Versprochen wird den Zuschauern zudem eine "packende und emotionale Folge" über "wahre Freundschaft".

Giesing: Dreijähriger Bub fällt aus Fenster im sechsten Stock
Zusammen mit seinem Bruder legte ein dreijähriger Junge gestern gegen 13 Uhr mehrere Koffer aufeinander. Zum Glück hat der Junge überlebt, was schon fast an ein kleines Wunder grenzt.

Easyjet will Betreiberlizenz in Österreich
Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 4.000 Mitarbeiter in sechs EU-Staaten und betreibt etwa 100 Flugzeuge. Bislang werden alle Standorte innerhalb der EU mit Maschinen betrieben die in Großbritannien registriert sind.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

AfD droht mit Klage gegen ARD und ZDF
Einjähriges Kind auf Gehweg von Auto erfasst und getötet
Bundesgerichtshof: Zwangslizenz für HIV-Medikament rechtens
Zeitpunkt steht fest: VW löst Mercedes als Hauptsponsor beim DFB ab
18:9-Smartphone LG Q6 erscheint um 349 Euro
So würde das Google Pixel 2 XL in Blau und Silber aussehen
Suttner will in Brighton "Leader" sein
Pietro Lombardi hat wieder "Ja" gesagt
Amazon bestätigt Audio-Livestreaming der Fußball-Bundesliga
VR-Brille für nur 200 Dollar: Facebook plant günstige Oculus-Alternative