• Nachrichten
  • Sportarten

2:0-Sieg in Monaco: Juve vor Champions-League-Finale

2:0-Sieg in Monaco: Juve vor Champions-League-Finale

Außerdem kam der italienische Rekordmeister im Europapokal in allen 37 Fällen weiter, wenn das Hinspiel gewonnen wurde. Im zwölften Halbfinal-Auftritt in der "Königsklasse" in der Fremde gelang Juve erst zum zweiten Mal ein Sieg. Denn mehr als diese beiden Gegentreffer hat die Torwart-Legende von Juventus Turin auf dem Weg zu seinem letzten großen Ziel als Profi nicht zugelassen. Die Antwortet lautet: Zumindest einen nicht unbeträchtlichen Teil davon hat er an diesem Mittwochabend wieder in die Kasse gebracht.

Und vielleicht seinen ersten Titel in der Königsklasse holen.

Im zweiten Halbfinalduell in der Champions League macht Juventus Turin einen großen Schritt in Richtung Finale. "Ich arbeite immer hart daran, Tor zu schießen".

Obwohl Juventus mit einem "schönen Sieg" nach Hause fahre, warnte Higuain wie auch Buffon in übertriebener Bescheidenheit vor dem Rückspiel. Juve hat ihn vor ein paar Monaten für acht Millionen Euro aus Genua geholt. Gonzalo Higuaín (29.) konnte die Unordnung in der Verteidigung ausnutzen und seine Mannschaft in Führung bringen.

Juventus hatte im Viertelfinale der Champions League das spanische Starensemble vom FC Barcelona ausgeschaltet, Monaco den BVB bezwungen. Nach einem Konter legte Dani Alves mit der Ferse zur Mitte und Higuain, der die Aktion selbst eingeleitet hatte, vollendete ins lange Eck.

Harter Schlagabtausch: Macron und Le Pen im TV-Duell
Sie riefen alle Franzosen auf, "das großzügige, tolerante und weltoffene Frankreich" zum Sieg zu führen. Aber stärken wollen sie den Favoriten mit Blick auf die im Juni anstehenden Parlamentswahlen auch nicht.

Robert Lewandowski ist Vater einer Tochter geworden
Diese großartige Neuigkeit verkündete der Fußballer mit einem niedlichen Papa-Tochter-Foto auf Instagram . "Wonderful feeling". Baby-Boom bei Bayern München: Einen Tag nach seinem Teamkollegen Thiago ist auch Robert Lewandowski Vater geworden.

Pöbeleien bei TV-Duell vor Schicksalswahl in Frankreich
Demnach wählen Schwule im Alter bis 29 Jahre zu fast der Hälfte Le Pen, ab dem Alter von 50 Jahren sind es nur noch 20 Prozent. Eine Mehrheit der Zuschauer fand einer Erhebung des Instituts Elabe zufolge Macron in der Debatte überzeugender als Le Pen.

Mbappe teuerster Spieler? Das wissen auch die Monegassen.

Mbappés Chance wirkte wie ein Weckruf für die Offensivbemühungen der Monegassen, die sich nun mehr zutrauten. Und da sind die "Alte Dame" und Buffon aktuell ganz dick im Geschäft.

Zur coolen Abgebrühtheit, die die drei Abwehrheroen Andrea Barzagli, Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci mitsamt ihrer Torwartlegende Gianluigi Buffon zur Show stellen, gesellt sich individuelle Klasse, hinter der im Falle von Torjäger Gonzalo Higuaín ein ordentliches Preisschild oder wie bei Irrwisch Paulo Dybala ein unglaubliches Talent steckt. "Uns fehlte ein bisschen die Erfahrung", sagte Jungstar Kylian Mbappé - Juves Startelf war mit knapp 31 Jahren im Schnitt fünf Jahre älter. Zu dominant tritt die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri derzeit auf. Meist wurden die Angreifer der Gastgeber sogar von zwei Blauen bedrängt und nicht selten vom Ball getrennt.

Monaco, von 2011 bis 2013 noch Zweitligist, reagierte unbeeindruckt und mit dem Selbstvertrauen des Tabellenführers der französischen Ligue 1. Der Argentinier ließ sich diese Chance nicht nehmen und schob die Kugel locker an Monaco-Keeper Danijel Subasic vorbei.

Juventus setzte anschließend auf eine Fünferkette und rührte damit in der Defensive Beton an. Stephan Lichtsteiner kam wie schon in den vergangenen Champions League-Spielen nicht zum Einsatz. Will Monaco die Wende schaffen und den Champions-League-Final erreichen, muss Mbappé gegen Buffon als klarer Sieger hervorgehen.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

Schweiz: Bericht: Schweiz hatte auch Spitzel in NRW-Finanzverwaltung
Zwei Busse in Unfall auf A8 verwickelt - Kinder leicht verletzt
Trump beginnt seine erste Auslandsreise in Saudi-Arabien
Rebellen ziehen sich aus Syrien-Friedensgesprächen zurück
Optimistische Anleger hieven Dax auf Rekordhoch
Republikaner stimmen für Teil-Abschaffung von "Obamacare"
Mexiko: Drogenboss "Der Akademiker" gefasst
Aktion mit Sixt: Zum Kampfpreis! Bei Lidl können Sie jetzt Autos mieten
Hamburg: Horror-Unfall in Hamburg: Ein Toter bei Frontal-Crash von Taxis
Der Kampf beginnt - das Wembley-Stadion tobt